Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.03.1993 - 

Cosine setzt dem EG-Protokollkrieg ein Ende

Paneuropaeisches Backbone-Netz unterstuetzt X.25 und TCP/IP-Norm

Wie die "Cooperation for Open Systems Interconnection Networking in Europe" (Cosine), Amsterdam, mitteilt, soll das neue "Europanet" das bisherige Backbone-Netz "IXI" ersetzen. Auf X.25 basierend, war IXI in den letzten zwei Jahren das Rueckgrat der europaeischen Forschungsgemeinschaft. Europanet unterstuetzt kuenftig neben X.25 auch das TCP/IP-Protokoll. Damit sei der "Protokollkrieg" der letzten Jahre endlich beendet.

Der Protokoll-Support wird durch die niederlaendische PTT Telecom gewaehrleistet, die im Rahmen eines Dreijahresvertrages das 2- Mbit/s-Netz aufbaut. Das Netzwerk-Management hat der niederlaendische Carrier an den Outsourcer Unisource Business Networks uebergeben, der das Backbone von seinem International Network Management Center in Den Haag verwaltet.

An Europanet, das in den Cosine-Mitgliedstaaten nationale Zugangspunkte unterhaelt, sind bisher zwei Netze angeschlossen. In den naechsten Monaten folgen laut Cosine vier weitere Netzwerke, von denen drei TCP/IP-Protokolle nutzen.

Darueber hinaus ist im Rahmen des Phare-Programms der EG auch die Ausweitung des Netzdienstes nach Osteuropa geplant, um dadurch Forschungseinrichtungen in Polen, Ungarn, der tschechischen und der slowakischen Republik, Bulgarien sowie Rumaenien ueber Europanet eine weltweite Kommunikationsmoeglichkeit zu eroeffnen. Der Anschluss an das Backbone soll nach Angaben von Cosine bereits in diesem Jahr erfolgen.