Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.05.1985

Panic Control

Trauerwein hat im Prinzip nichts gegen "panic control", im Gegenteil sogar - richtig geschrieben und zur rechten Zeit: " PC" nämlich, sprich "Personal Computer", denn deren . . . ist vorbei.

Nicht, daß wir die Endbenutzer verunsichern wollten. Aber selbst Big Blue hat das "P" vor dem Computer abgeschrieben. Zitat aus dem Konzern-Geschäftsbericht 1984 der IBM Deutschland: "Musterbeispiel der intelligenten "Workstation" ist der IBM Personal Computer."

Es zeugt nun eher von der Intelligenz der Anwender, daß sie die einschlägigen Ankündigungen des Marktführers - "PC-AT", "Portable PC" "3270 PC", "PC Netzwerk" etc. - heute mit stoischer Gelassenheit hinnehmen.

Die Situation erinnert Sebastian an den Kinofilm "Zorbas", in dem Titelheld Anthony Quinn, nach dem großen Showdown, befreit auflacht: "Hast Du schon jemals etwas so schön zusammenbrechen sehen?"

Die Fachbereiche waren es doch, die unbedingt ihre persönlichen Rechner haben wollten. Das Teuerste und Schnellste war gerade gut genug. Doch damit ist Sense: Noch nie hat Trauerwein so viele KB RAM ungenutzt herumstehen sehen.

Ob's bei den Betroffenen auch zu einem Lachen reicht?