Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.11.1992 - 

Informationssystem von What's Up soll den Vertrieb unterstützen

Papierlose Konununikation zwischen Hersteller und Händler

MÜNCHEN - Ein DV-gestütztes Informationssystem für die papierlose Kommunikation zwischen Hersteller, Händler und Kunden hat die What's Up AG, Unterhaching, jetzt vorgestellt.

Das Produkt folgt der Grundidee, den Informationsfluß mit einem Groupware-Produkt wie Lotus Notes schneller und unter einer einheitlichen Oberfläche quer durch alle Bereiche gewährleisten zu können und dadurch effektiver zu gestalten. Mit Compaq-Link wurde das erste Informationssystem für eine geschlossene Benutzergruppe realisiert. Ein weiterer Anwender ist die deutsche Netware-Usergroup.

"Die Idee hinter dem Informationssystem ist eine Kommunikation Just-in-time auf der Basis von Lotus Notes", erläutert Günter Rodenkirchen, eines der vier Gründungsmitglieder der seit einem Jahr bestehenden Gesellschaft. Das System eigne sich für alle Industriebetriebe mit einem mehrstufigen Vertriebskonzept. What's Up stellt als Dienstleister die erforderlichen Ressourcen, insbesondere Hardware, Software und Kommunikationseinrichtungen, zur Verfügung. Die Informationsanbieter, zum Beispiel Hersteller oder Distributoren, legen dort tagesaktuell ihre Informationen für den Fachhandel ab. What's Up übernimmt bei Bedarf die Konvertierung in Notes-Datenbanken, die alle angeschlossenen Fachhändler replizieren und in ihr eigenes System übernehmen können. Damit stehen, so der Dienstleister, die Informationen anders als bei Online-Systemen lokal zur Verfügung.

Da alle Informationen als Notes- Datenbanken vorliegen, können die Fachhändler auch gestaltete Dokumente wie illustrierte Katalogseiten oder Datenblätter importieren und in eigene Anwendungen übernehmen.

Das Konzept ermöglicht dein Fachhändler laut What's Up jederzeit den Zugriff auf alle relevanten Informationen. Das System eigne sich auch für die Verbreitung kurzlebiger Informationen etwa über Lagerabverkäufe oder Sonderaktionen. Weitere Einsatzmöglichkeiten sind die Unterstützung des Supports zur Lösung technischer

Probleme oder der elektronische Versand neuer Treiber, Patches und Software-Updates.

Das neue Kommunikationssystem wurde sowohl für geschlossene, Benutzergruppen als auch als offenes System, konzipiert, das Basisinformationen wie Messe- und Veranstaltungskalender sowie eine Börse umfaßt. Händler können den offenen Service im Jahresabonnement für zirka 1800 Mark beziehen. Zum Testen wird ein Kurzabo für drei Monate zum Preis von knapp 500 Mark angeboten. Die Informationsanbieter zahlen eine Gebühr, die vom Umfang der eingespielten Informationen abhängt. Die Systemvoraussetzungen auf seiten des Händlers sind ein PC mit Windows 3.1 und Lotus Notes sowie ein Modern.

Größter Pilotanwender ist der Computerhersteller Compaq, der in Zusammenarbeit mit What's Up das System Compaq-Link entwickelt und realisiert hat. Damit soll die Kommunikation innerhalb der Compaq-Vertriebsorganisation vereinheitlicht werden. Seit Juni dieses Jahres sind 30 der insgesamt 200 Compaq-Händler angeschlossen worden, 60 weitere kommen in Kürze dazu. "Mit dem neuen System kann ein Fachhändler mit etwa zehn Systemingenieuren und einem Jahresabsatz von zirka 1000 Systemen rund 40 000 Mark im Jahr sparen", erläutert Martin Herzog, DV-Leiter bei Compaq. Außerdem lasse sich die Papierflut eindämmen.

Das Angebot von Compaq-Link umfaßt technische sowie Vertriebs- und Marketing-Informationen. Dokumentations-Datenbanken beispielsweise helfen dem Support bei der Lösung auftretender Probleme. Hier sind Reference Notes, Patch Drivers und Utilities, ROM-Versions-Informationen und Quick Reference Guides verfügbar. Zudem werden Toolkits für die vier Plattformen Novell, SCO Unix, LAN Manager und Banyan Vines angeboten. Die angeschlossenen Compaq-Händler können über das System elektronische Mitteilungen und Anfragen an Compaq richten.

Ferner gab What's Up die Gründung des Vereins "Deutsche Notes Usergroup e.V." bekannt, in dem auch Compaq, Debis, die Deutsche BP, Lotus, Rodenkirchen & Partner und Rohde & Schwarz vertreten sind. Ziel ist es, den Erfahrungs und Informationsaustausch zwischen den Lotus-Notes-Benutzern in großen Organisationen zu fördern.