Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Tagung an der Freien Universität Berlin:

Parallel Computing findet Resonanz

04.11.1983

BERLIN (pi) - Etwa 250 Computerspezialisten und Anwender aus 19 Nationen nahmen kürzlich an der Internationalen Tagung "Parallel Computing '83" an der Freien Universität Berlin teil.

Der internationale Erfahrungsaustausch erfolgte in Form von fünf Übersichtsvorträgen und zirka 80 weiteren Tagungsbeiträgen. Die Vorträge behandelten die folgenden Gebiete des Parallel Computing: Numerische Algorithmen, Programmierung und Programmiersprachen, Rechnerarchitekturen und Anwendungen. Dabei standen die Anwendungen im Vordergrund. Eine Ausstellung und Informationsstände der fahrenden Hersteller betonten die praktische Seite des Parallel Computing.

Da es zur Zeit keine wissenschaftliche Vereinigung gibt, die sich allen Aspekten -des Parallel Computing in gleicher Weise widmet und insbesondere die Anwendungen vorantreibt, hatten sich die Professoren M. Feilmeier (Braunschweig), G. Joubert (Eindhoven) und U. Schendel (Berlin), entschlossen, eine internationale Tagung zu organisieren. Diese Tagung, unterstützt von der Freien Universität Berlin und mehreren Computerherstellern, wurde lokal organisiert von Prof. H. Schendel und Mitarbeitern.

Im Gegensatz zum "Fifth-Generation-Computer"-Projekt, das mögliche zukünftige Hardware-Aspekte betont, sind die Parallel Computer ("Array und Vector Computer") bereits existierende Computer für den technisch-wissenschaftlichen Bereich mit Rechenleistungen, die bald über eine Milliarde Operationen pro Sekunde erreichen. Durch diese innovativen Computer lassen sich viele wirtschaftlich und technisch interessante Probleme besser als bisher oder überhaupt zum ersten Mal über Computer lösen: Mittelfristige Wettervorhersage, dreidimensionale Aerodynamik oder Strömungsmechanik, dreidimensionale Festigkeitsanalyse über Finite Elemente, Bild- und Sprachverarbeitung sind nur einige Beispiele. Weltweit sind rund 80, in Europa mehr als zehn dieser Supercomputer im Einsatz.

Auf der Tagung wurde die Herausgabe einer internationalen Zeitschrift "Parallel Computing" bekanntgegeben. Dieses Journal wird von M. Feilmeier, G. Joubert und U. Schendel herausgegeben und bei North-Holland Publishing Company verlegt. Der Start dieses ersten internationalen Journals, das sich vor allem den Parallel-Computing-Anwendungen widmen wird, ist für 1984 geplant.

Informationen: Freie Universität Berlin, FB

Mathematik, Arminallee 2-6, 1 000 Berlin 33.