Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.04.1993

Parallelrechner von Parsytec kommt im Juni

AACHEN (pi) - Der Aachener Computerhersteller Parsytec hat sich zum Ziel gesetzt, den neuen Parallelrechner "Xplorer" auf die Schreibtische von Grafikern, Konstrukteuren und Analysten zu bringen. Eine Xplorer-Einheit enthaelt bis zu 16 T9000-Prozessoren von IMS und soll laut Hersteller mehr als 1000 Specmarks leisten.

Schon lange konnten Kunden bei Parsytec Parallelrechner mit der T9000-CPU bestellen - ab Juni 1993 sollen die Systeme auch verfuegbar sein. Eine Xplorer-Einheit enthaelt maximal 16 Prozessoren mit jeweils bis zu 32 MB Arbeitsspeicher. Ausserdem stehen 256 KB Cache-Speicher zur Verfuegung. Mehr Leistung erhalten Kunden, wenn sie mehrere (maximal vier) Einheiten parallel betreiben. Programmieren laesst sich ein derartiges Gebilde entweder mit dem "Inmos Toolset" oder auf den angeschlossenen Rechnern unter "Parix". Parsyte bietet zur Zeit die Programmiersprachen ANSI-C, Fortran und Occam an.

An Xplorer-Rechner lassen sich Sun-Workstations, IBM-kompatible oder Apple-PCs anschliessen. Weitere Schnittstellen stellt Parsytec auf Anfrage zur Verfuegung.