Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Der Staat kümmert sich um Beteiligungsverhältnisse


21.01.1983 - 

Paris stellt Weichen für Informatik

PARIS (VWD) - In der französischen Informatikindustrie werden zur Zeit die Weichen für kommende Jahre gestellt. Soweit dies die Holding Machines Bull und die Saint-Gobain betrifft, zeichnet sich eine Neuverteilung der Beteiligungsverhältnisse bereits weitgehend ab: Der Staat will sich nun auch die formale Mehrheit bei Machines Bull sichern.

Dazu soll den Kleinaktionären der Machines Bull, die rund 30 Prozent des Kapitals halten, ein attraktives Umtauschangebot unterbreitet werden, während die Saint-Gobain ihre 51prozentige Beteiligung an Machines Bull für rund 600 Millionen Francs in bar an den Staat abtreten soll. Machines Bull ist zu 80,1 Prozent am Kapital der Cii beteiligt.

Noch gerungen wird um den Verbleib der von Saint-Gobain an Olivetti gehaltenen Beteiligung, über deren Höhe die Angaben schwanken (zwischen 22 und 35 Prozent). Dem Vernehmen nach will die französische Seite dieses Paket an die bereits in der Bürotechnik engagierte CGE- Gruppe übertragen, die mit Olivetti über eine Zusammenarbeit unter Einbeziehung der mehrheitlich von der italienischen Gesellschaft kontrollierten Unternehmen Logabax (65 Prozent des Kapitals bei Olivetti-France) und Hermes Precisa (Mehrheit der Stimmrechte bei Olivetti) verhandelt.

Indessen zeichnet sich ab, daß wie schon berichtet, Cii-HB nach IBM Muster in vier Profit-Centers umstrukturiert werden soll.