Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.04.2000 - 

XML-Übersetzer für Verlage

Parser konvertiert XML- in RTF-Daten

MÜNCHEN (CW) - Das Nürnberger Softwarehaus Schema stellt das "XML-Expansions-Kit" (XML = Extensible Markup Language) vor. Der Parser erlaubt die Umwandlung von XML-Dokumenten in das Textverarbeitungsformat RTF. Somit ist ein bidirektionaler Datenaustausch möglich, da der Hersteller mit seinem "Markup Kit" bereits die Konvertierung von Word-Daten in XML unterstützt.

Der Hypertext-Spezialist Schema hat sich bei der Umwandlung von Word- und RTF-Dateien in Markup-Sprachen (HTML, XML, SGML) bereits durch sein Markup Kit einen Namen gemacht. Laut Anbieter liegt der Unterschied zu den gängigen Tools darin, dass nicht die möglichst exakte Abbildung des Print-Layouts, sondern die präzise Übertragung der Syntax im Vordergrund steht. Für jede Strukturinformation (Formatbefehl) bildet das Kit Tag-Entsprechungen. Außerdem lassen sich auch Grafikelemente, Tabellen und Formularfunktionen konvertieren.

Mit dem Expansions-Kit offeriert das Unternehmen nun auch ein Tool zur Konvertierung von XML aus. Dabei handelt es sich um einen Parser, der XML-Dokumente auf formale Stimmigkeit prüfen und zudem übersetzen kann. Letzteres ist möglich von einer Document Type Definition (DTD) in eine andere, von XML in HTML sowie von XML in RTF. Schema zielt mit dem Werkzeug unter anderem auf Anwender in den Bereichen technische Dokumentation, Verlagswesen oder Web Publishing.

In Kombination mit dem Markup Kit erlaubt das XML-Expansions-Kit einen bidirektionalen Datenaustausch zwischen RTF- und XML-Systemen. Demnach sähe ein Publishing-Workflow beispielsweise so aus, dass Dokumente mit Word erstellt, mit dem Markup Kit in XML konvertiert, in einem Redaktionssystem bearbeitet und schließlich mit dem XML-Parser für die Ausgabe als HTML- oder RTF-Datei generiert werden. Ein Auto-Kontext-Verfahren soll darüber hinaus die Arbeit mit dem Tool erleichtern, indem es Strukturinformationen aus XML-Dokumenten auswertet. Da das Kit als COM-Objekt geschrieben ist, lassen sich seine Funktionen mit allen Sprachen und Programmierwerkzeugen für die Microsoft-Objekttechnik ansprechen. Ab Juni ist das XML-Werkzeug zum Preis von etwa 13800 Mark erhältlich.