Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.03.1994

Parsytec setzt in Parallelrechner die IBM-CPU ein

AACHEN (CW) - Auf der CeBIT wird "GC/Powerplus" von Parsytec erstmals zu sehen sein. Eigentlich wollte Parsytec den T9000- Transputer einsetzen, dessen Auslieferung sich aber wegen technischer Probleme immer wieder verzoegerte. Der Rechner enthaelt deshalb 32 Power-PC-CPUs vom Typ 601; das System soll nach Herstellerangaben 2,5 Gflops bewaeltigen. Diese Rechenleistung ist mit dem bisher erhaeltlichen Power-Xplorer nicht erreichbar.

Die Prozessoren sind mit 64 Transputerchips untereinander und mit weiteren GC/Powerplus-Rechnern verbunden. Die Rechenleistung steigert sich nach Herstellerangaben bis auf 80 Gflops, wenn 1024 Prozessoren parallel arbeiten. Weiter ausgebaut werden sollen die Rechner im Laufe dieses Jahres mit leistungsstaerkeren Power-PC- Prozessoren vom Typ 604 oder 630 und mit neuen Transputerchips. Bisher verwendet Parsytec den Baustein T805 von Inmos.

Noch im Maerz 1993 aber will der englische Hersteller Testexemplare des Nachfolgers T9000 ausliefern und im zweiten Quartal die Massenproduktion in der Fabrik bei Crolles in Frankreich aufnehmen.