Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.03.1995

Parsytec verkauft nach Norwegen Parallelrechner helfen bei der Suche nach Erdoelvorkommen

AACHEN (pi) - Die norwegische Regierung unterstuetzt die petrochemische Industrie mit einem Parallelrechner des deutschen Herstellers Parsytec. Das System "GC/Powerplus" steht an der Universitaet Bergen im Labor Parallab, wo in Zusammenarbeit mit anderen europaeischen Forschungsstaetten die Erkundung von Bodenschaetzen vorangetrieben wird.

Noetig ist dafuer die Auswertung seismischer Untersuchungen, das heisst die Analyse der kuenstlich ausgeloesten Erdbewegungen nach Sprengungen an der Erdoberflaeche. Die geeignete mathematische Methode ist die Berechnung von Finite-Elemente-Modellen - aufgrund der Vielzahl von Einzelberechnungen eine Domaene von Parallelrechnern.

Die Arbeiten werden von der Europaeischen Union mit zwei Millionen ECU gefoerdert, weil es sich um eines der ersten Projekte zur Portierung konventioneller Software von norwegischen Explorationsfirmen auf Parallelrechner wie Parsytecs GC/Powerplus handelt. Eines der Programme berechnet zum Beispiel, wieviel Oel taeglich aus einer Lagerstaette im Boden gepumpt werden darf, ohne dass der dabei entstehende Hohlraum einstuerzt.