Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.01.1996 - 

Version 2.0 laeuft unter Windows 95

Partition Magic manipuliert nachtraeglich Festplattengroesse

Waehrend das DOS-Dienstprogramm FDISK die Aufteilung einer Festplatte nur veraendern kann, indem es bestehende Partitionen loescht und neue erstellt, koennen Anwender mit dem Tool von Powerquest die Groesse bestehender FAT- und HPFS-Partitionen einfach per Schieberegler manipulieren. Es stellt dabei fest, wie weit diese verkleinert werden koennen, ohne dass Daten verloren gehen. Sollen Partitionen vergroessert werden, dann kann Partition Magic den hinzugekommenen Bereich gleich fuer das vorhandene Dateisystem formatieren. Interessant ist besonders, dass bei einer Partitionsverkleinerung die Clustergroesse ohne Datenverlust verringert werden kann. Deshalb eignet sich der Partitionsmagier zur nachtraeglichen Aufteilung von grossen Festplatten, um die Platzverschwendung durch das FAT-Dateisystem zu reduzieren.

Neben der Groessenanpassung kann das Tool HPFS- und NTFS-Partitionen verschieben. Es bietet sich auch zur Ueberpruefung von Dateisystemen an - der Hersteller bezeichnet es als Ersatz fuer den Systembefehl Chkdsk - und ist in der Lage, Partitionen zu verstecken.

Fuer Windows-95-Anwender schliesslich, die bevorzugt im Hauptverzeichnis abspeichern, erhoeht Partition Magic die Anzahl der dort zulaessigen Dateien, was bei der Verwendung von langen Dateinamen notwendig sein kann.