Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.05.1985 - 

Compiler für IBM-370-Umgebung:

Pascal-Programme laufen auch in C

AACHEN (CW) - Einen C-Compiler für die IBM-470-Mainframe-Umgebung fährt das Aachener Systemhaus GEI im Programm. Der neue Compiler ist in die IBM-Maschinenumgebung eingebettet und nutzt standardmäßig vorhandene Debug-Werkzeuge.

Die neue Version läuft unter allen OS-Betriebssystemen; unter TSO und CMS kann damit interaktiv gearbeitet werden. Die C-Compiler der GEI, die auch für PDP 11, VAX oder 68000 angeboten werden, sind untereinander kompatibel. Das neue Produkt ist jüngstes Glied der Whitesmith Compiler-Familie und setzt Programme um, die dem von Kernighan und Ritchie geschaffenen Sprachstandard entsprechen.

Der neue Compiler ermöglicht es unter anderem, C-Programme auf dem Personal Computer unter PC-DOS oder CP/M zu entwickeln und durchzutesten. Der fertige Code kann dann in die 370-Umgebung übertragen werden. Weiter eröffnet das Produkt einen Weg, um alle Pascal-Programme, die dem ISO-0-Standard entsprechen, in C zu übersetzen und dann zu kompilieren. Auf diese Weise nutzt man für die verbreiteten Pascal-Anwendungen die Vorteile eines optimierenden Code-Generators. Die GEI stellt dazu eine Pascal-Bibliothek zur Verfügung.

Die GEI liefert diejenigen Bibliotheks-Routinen in Quellcode aus, die das Betriebssystem ansprechen. Vor Ort sind auf diese Weise kleinere Anpassungen an die Systemumgebung möglich. Der Compiler übersetzt die C-Programme in den IBM-Assembler der dann in Maschinencode umgesetzt und gebunden werden kann.