Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.04.2001 - 

Airline-Zwerg ermöglicht Web-Zugang

Passagiere surfen über den Wolken

MÜNCHEN (CW) - Virgin Atlantic fliegt in Sachen Internet der Konkurrenz davon: Als weltweit erste Airline will die britische Fluggesellschaft ihren Passagieren den Zugang ins Internet ermöglichen.

Im Gegensatz zu anderen Wettbewerbern, die diesen Service nur für die First- und Business-Class planen, wollen ihn die Briten künftig jedem Reisenden auf Langstreckenflügen zur Verfügung stellen. Bis Jahresende werden die Bordsysteme der 20 auf transatlantischen und auf transkontinentalen Routen eingesetzten Flugzeuge des Carriers Internet-fähig sein, so die Planung.

Dabei kommt das System des amerikanischen Startup-Unternehmens Tenzing Communications mit Sitz in Seattle zum Einsatz. Zwar kann es in puncto Schnelligkeit und Verfügbarkeit von E-Mails und Internet-Seiten mit der Konkurrenz nicht mithalten, dafür ist es aber um eini-ges billiger: Virgin rechnet mit Investitionskosten von lediglich 50000 Dollar pro Flugzeug. Wesentlich leistungsfähigere Systeme wie beispielsweise Boeings Internet-Service "Connexion" würden dagegen mit etwa einer Million Dollar zu Buche schlagen, schätzen Kenner in der Branche.