Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.04.1993 - 

Angeblich schnellste Grafikkarte auf dem Markt

Passend zum Pentium liefert Matrox eine 64-Bit-Grafikkarte

Die Grafikkarten Ultima und Impression unterscheiden sich vor allem in der Groesse des Videospeichers. Die Impression verfuegt ueber 3 MB Videospeicher und kann noch mit einem 2 MB grossen DRAM- Speicher erweitert werden. Diese grosse Menge an Speicherplatz macht es moeglich, mit der Impression auf 1600 x 1200 Bildpunkten 256 Farben darzustellen und das Bild 60mal pro Sekunde neu aufzubauen. Bei einer Aufloesung von 1024 x 768 Bildpunkten lassen sich 16,7 Millionen Farben mit einer Bildwiederholfrequenz von 80 Hertz anzeigen.

Die Grafikkarte Ultima liefert Matrox mit einem oder zwei MB Videospeicher aus. Damit ist ebenfalls eine Aufloesung von 1600 x 1200 Bildpunkten moeglich. Die Echtfarbendarstellung mit 16,7 Millionen Abstufungen schafft die Ultima aber nur bis zu einer Aufloesung von 800 x 600 Bildpunkten.

Ab Mai 1993 sind die Grafikkarten fuer Rechner mit ISA- oder VESA- Local-Bus und in einer Version fuer IBMs Microchannel erhaeltlich. Bis zum Herbst will Matrox auch eine Version fuer EISA-PCs sowie fuer die Local-Bus-Version "PCI" von Intel auf den Markt bringen. Ultra und Impression vertreibt in Deutschland die Firma Magirus Datentechnik in Stuttgart zu einem Preis von 1300 bis 4000 Mark.