Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.05.2005

Patenthalter will Milliarden

Cisco soll abgekupfert haben.

Die kleine US-amerikanische Firma Connectel, die den Netzriesen Cisco im vergangenen Herbst vor Gericht der Patentverletzung bezichtigt hatte, konkretisierte jetzt ihren "Wertverlust". Demnach verstoßen 110 Produkte des Konzerns gegen die Patente, der Gesamtschaden wird vom Kläger auf 8,8 Milliarden Dollar taxiert. Connectel war Mitte der 90er Jahre von Allen Kaplan gegründet worden, der ein "intelligentes Routing-Verfahren" entwickelt haben soll. Insgesamt waren ihm vier Patente zugesprochen worden. Connectel hat keine Produkte entwickelt, sondern lebt von der Lizenzierung der Schutzrechte. Nach Angaben von Cisco sind die Vorwürfe haltlos. (ajf)