Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.11.1985

Pavlu arbeitet Laser-Scanner-Kopierer

WIEN (apa) - Die Kopieranstalt Viktor Pavlu in Wien hat den ersten Laser-Scanner-Kopierer in Österreich installiert. Es handelt sich um eine gemeinsame Entwicklung von Kodak und Canon, die von Kodak nun zum Test bei Pavlu aufgestellt wurde. Das modular konzipierte Gerät kostet zwischen 300 000 und 500 000 Schilling.

Der Laser-Scanner-Kopierer arbeitet, anders als bisherige Kopiergeräte, nicht mit einer optischen Linse, sondern mit einer elektronischen Abtastung. Die Vorlage wird in mehrere hunderttausend Bildpunkte zerlegt und auf Normalpapier ausgedruckt. Das Neue daran ist die Möglichkeit, sogenannte Kreativkopien (einfarbig) zu erstellen, das heißt, die Vorlage kann anhand zweier Koordinaten verzerrt, gedehnt, verschoben oder von positiv auf negativ umkopiert werden.

Firmenchef Viktor Pavlu sprach von einer "Revolution der Kopiertechnik", die noch im Anfangsstadium steckt. Er rechnet damit, daß die neue Kopiermöglichkeit für Werbeagenturen, Ingenieurbüros oder Architekten interessant ist.