Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.11.1987

PC 60 als File-Server in Netzen einsetzbar:Commodore steigt in 80386-Riege auf

FRANKFURT (pi) - Ihre Produktpalette hat die Commodore Büromaschinen GmbH mit dem 32-Bit-Rechner PC 6O nach oben abgerundet. Er basiert auf dem Intel-Prozessor 80386, die Hauptplatine bietet 1 MB Speicher, der Über einen 32-Bit-Bus auf 16 MB ausgebaut werden kann.

Den PC 60 gibt es in zwei Varianten: Das System 60/40 beinhaltet eine 40-MB-Festplatte und ist mit einem AGA-Video-Board und einem 5,25-Zoll-Laufwerk ausgestattet. Das Modell 60/80 verfügt über eine 80-MB-Festplatte, je ein 5,25- und 3,5 Zoll-Diskettenlaufwerk sowie eine eingebaute EGA-Karte. Die mittlere Zugriffszeit auf die Festplatte beträgt 28 Millisekunden. Commodore sieht einen wichtigen Einsatzbereich für den 386er als File Server in Netzwerken. Zum Lieferumfang gehört MS-DOS 3.2; das Modell 60/80 wird mit MS-Windows 386 ausgeliefert und kostet rund 14 500 Mark. Die Version mit 40-MB-Platte ist für etwa 11400 Mark zu haben. Die Geräte sind ab Januar lieferbar.

Ferner kündigten die Frankfurter an, daß es ab Anfang 1988 ein Programmpaket für Steuerkanzleien für unter 1000 Mark geben soll.