Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.09.1995

PC Card fuer 550 Mark Verschluesselungskarte fuer DOS- und Windows-Notebooks

29.09.1995

KOELN (pi) - Das Koelner Ingenieurbuero Kalweit & Baumann bietet fuer etwas weniger als 550 Mark die PC Card (frueher: PCMCIA) "Secure Data" an, die alle Daten auf der Festplatte eines Notebooks verschluesselt und erst nach der Eingabe eines sechsstelligen alphanumerischen Schluessels wieder freigegeben wird.

Die Karte stammt vom britischen Hersteller Secureteq und kann zusammen mit den Betriebssystemen DOS oder Windows genutzt werden. Treiber fuer OS/2 sind nach Angaben des Herstellers nicht vorgesehen.

Die PC Card vom Typ I verschluesselt einzelne Verzeichnisse respektive Dateien beziehungsweise die gesamte Festplatte oder Diskette. Selbst der Zugriff auf die seriellen oder parallelen Schnittstellen und die PCMCIA-Steckplaetze koennen gesperrt werden. Bis zu acht unterschiedliche Benutzerprofile lassen sich speichern.

Wird die gesamte Festplatte verschluesselt, dann laesst sich der Rechner allerdings nur von einer Diskette aus neu starten, weil fuer den Zugriff auf die Verschluesselungskarte die noetigen Treiber geladen werden muessen. In Kuerze will Secureteq ausserdem eine Software vorstellen, die die Datenuebertragung via TCP/IP verschluesselt.