Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.02.1988

PC-Einschubkarte erhöht Tempo bei Simulationen

AACHEN (pi) - Für drei verschiedene Produkte hat die EAI GmbH, Aachen, die deutsche Vertretung übernommen. Ein Soft- und Hardware-Kit namens XA-1000/ 1030 von Xanalog beschleunigt laut Hersteller kontinuierliche Simulationsabläufe auf XT- und AT-Rechnern um das 10- bis 20fache. Das System besteht aus einem Beschleunigungsmodul als Einschubkarte, und einem Software-Interface. Die Karte verwendet eine 32-Bit-Zentraleinheit mit 20 Megahertz von Motorola. Das Modul wird mit 1 MB RAM geliefert und kann auf 16 MB erweitert werden.

Daneben vertreibt das Unternehmen den Array-Prozessor Quickcard. Er weist laut Anbieter eine Rechenleistung von 32 MFlops auf. Die Karte kann in jedes VME-Backplane eingesetzt werden und ist mit 128 beziehungsweise 512 KB RAM ausgerüstet.

Die Programmiersprache LISP für PCs ist mit GCLISP Developer Version 3.0, von Gold Hill Computers, erhältlich. Das Release für Software-Entwickler unterstützt den Common-LISP-Standard und damit auch alle LISP-Funktionen und Datentypen. Auf diese Weise können Dateien und Anwendungen auf andere LISP-Umgebungen portiert werden.