Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.08.1988 - 

Informationssystem auch für private Anwender geplant:

PC-Karte erspart Brokern Weg zur Bank

DÜSSELDORF (CW) - Für Broker und Finanzabteilungen bietet die Computer Corner & Datensysteme, Andernach, eine Einsteckkarte an, über die sie mit einem Rechner der Hessischen Landesbank kommunizieren können. Von seinem PC aus hat der Anwender damit Zugriff auf Informationsdienste wie WIS oder die Nachrichtenagentur Reuter.

Die Verbindung läuft über eine Wähl- oder Standleitung. Nach Herstellerangaben ermöglicht eine "Hot-Key-Funktion" das Umschalten zwischen Großrechner und PC auf Knopfdruck. Auf diese Weise lassen sich aus einem Textverarbeitungsprogramm heraus die neuesten Börsenkurse abrufen, ohne das Programm anschließend wieder neu starten zu müssen. Im Netzbetrieb können mit einer Karte bis zu sieben Benutzer auf den Host der Bank zugreifen. Der Informationsservice der Hessischen Landesbank kostet monatlich 5000 Mark, der Preis der Karte (Hersteller: Microwave) liegt bei rund 2000 Mark.

Damit in Zukunft auch private Anleger auf dem aktuellsten Informationsstand sind, hat das Unternehmen nach eigenen Angaben eine spezielle Depotverwaltungs-Software entwickelt. In Verbindung mit einem dafür ausgelegten Mailboxsystem soll der Laien-Börsianer die gleichen Möglichkeiten haben, wie ein professioneller Broker. Insbesondere die Gebühren sollen "im Bereich des Erschwinglichen" sein. Computer Corner & Datensysteme plant die Markteinführung des Informationssystems für das kommende Jahr.