Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.08.2004 - 

Rückblende

PC-Markt: Gartner rudert zurück

Gartner erwartet in seinem dritten diesjährigen Quartalsausblick, dass der weltweite PC-Markt im Jahr 2004 um 12,6 Prozent (oder 185 Millionen Einheiten) wächst. "Revidierte Szenarien" zeigten gleichzeitig, dass das Wachstum auch noch geringer ausfallen könne, betonten die Auguren in ihrem Trendbarometer. Im zweiten Quartal hatte Gartner noch ein Plus von 13,4 Prozent in Aussicht gestellt. "Aktuelle Daten zur US-amerikanischen Wirtschaft erhöhen die Unsicherheit über die Leistung des PC-Markts im zweiten Halbjahr", erklärte Kiyomi Yamada, zuständig für Gartners Client Platforms Research. Jeglicher wirtschaftliche Abschwung werde sich sowohl im professionellen wie im Home-PC-Markt bemerkbar machen. Gartner glaube aber, "dass der Markt für 2004 am wahrscheinlichsten auf ein zweistelliges Wachstum hinausläuft".

George Shiffer, Principal Analyst Client Platforms Research, ergänzte: "Die PC-Nutzer sitzen auf einer alternden installierten Basis, die reif für einen Austausch bleibt. Entsprechend werden sie investieren, solange die wirtschaftlichen Bedingungen dies unterstützen." Der jüngste Anstieg des Ölpreises und Gerüchte um eine Schwäche der US-Wirtschaft steigerten allerdings die Wahrscheinlichkeit, dass dieser Austauschzyklus durch externe Einflüsse unterhöhlt werden könnte. So manche Investitionsentscheidung könnte deshalb noch einmal auf den Prüfstand kommen, hieß es weiter. (tc)