Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.07.1995 - 

Neue Produkte

PC-Perspektiven fuer Anwender von X-Windows

BOEBLINGEN (CW) - X-Windows-Arbeitsplaetze lassen sich auch in Unix- Umgebungen mit DOS- und Windows-Anwendungen bedienen. Eine entsprechende Hardware- und Softwareloesung hat die Hewlett-Packard GmbH, Boeblingen, mit ihrem "HP 500 Windows Application Server" vorgestellt.

Das System ist fuer Bereiche vorgesehen, in denen primaer Unix- Applikationen genutzt werden, fuer Verwaltungsaufgaben wie Projekt- Management oder Korrespondenz jedoch Windows-Anwendungen laufen sollen - der typische Arbeitsplatz laege beispielsweise in der mechanischen Konstruktion. Der Datenaustausch zwischen Windows- und Unix-Anwendungen erfolgt laut HP mit Hilfe einer Cut-and- Paste-Funktion.

HP-500-Installationen bestehen in der Regel aus einem HP Netserver 5/90 mit einem oder zwei Intel-Pentium-Prozessoren, der Unix- Variante SCO Open Server, Release 5, der X-Windows-Software "Merge" von Locus Computing sowie aus der Windows-Oberflaeche von Microsoft und den PC-Programmen des Anwenders. Neben dem Ethernet werden 10Base-T-, Thinlan- und 100-VG-Anylan-Netze unterstuetzt.

HP bietet HP 500 entweder als Softwarelizenz oder als Komplettpaket fuer Konfigurationen mit 15 oder 30 Benutzern an. Zu letzterem gehoert ein mit 90 Megahertz getakteter Pentium-basierter PC-Server, der unter anderem die Option des symmetrischen Multiprocessings (SMP), 64 MB RAM, eine 1-GB-SCSI-Festplatte sowie einen Ethernet-Controller bietet.