Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Frei definierbare Bibliotheken als Basis:

PC-Software für 2D- und 3D-Anwendungen

13.03.1987

Für Branchen, in denen zwei- oder dreidimensional gearbeitet wird, offerierte die KRS Unternehmensberatung das CAD-Modul Polaris, für das optional ein CAM-Modul erhältlich ist. Die Software läuft auf dem IBM PC, XT, AT sowie Kompatiblen unter MS-DOS ab der Version 2.1.

Polaris arbeitet mit einer Auflösung von 1024 mal 1024 Punkten in acht Farben. Zeichnungen können in der Vorder- und Seitenansicht, Draufsicht und Isometrie (auch gleichzeitig darstellbar) erstellt und bearbeitet werden. Wird in einer Ansicht eine Änderung durchgeführt, so wird diese nach Anbieterangaben sofort in alle anderen Ansichten übertragen. Es können frei definierbare Bibliotheken mit Elementen und Gruppen erstellt werden. Der Dialog erfolgt per Menüsteuerung in deutscher Sprache.

Mit dem CAM-Modul lassen sich gezeichnete Werkstücke automatisch von einer CNC-Maschine herstellen. Ein eingebauter Editor erlaubt das manuelle Einfügen beziehungsweise Ändern von CNC-Codezeilen.

Informationen: KRS Unternehmensberatung-EDV GmbH, Hauptstr. 119, 5093 Burscheid.