Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.04.1987 - 

IBM und GSI präsentieren gemeinsames Forschungsvorhaben:

PC- und Host-Grafiken werden integriert

STUTTGART/DARMSTADT (pi) - Ein gemeinsames Forschungsprojekt stellen die IBM Deutschland GmbH und die Gesellschaft für Schwerionenforschung (GSI), Darmstadt, vor. Ziel ist es, die Fähigkeiten des Arbeitsplatzrechners IBM 3270-PC AT/GX mit hochauflösendem grafischem Bildschirm im Bereich der naturwissenschaftlichen Forschung herauszuarbeiten und abzurunden.

In einem ersten Arbeitsschritt wurde die Integration von am Zentralrechner vorhandenen Grafiksystemen mit den grafischen Möglichkeiten des Arbeitsplatzrechners realisiert. Da die am PC erstellten Host-Grafiken mit Hilfe des Grafiksteuerprogramms als File im PC gespeichert werden können, ist ein weiteres Verarbeiten lokal im PC möglich.

Inzwischen wurde eine Reihe von weiteren Ergebnissen erzielt: Das PC-Bildfile läßt sich in ein GSI-Standardformat für Grafik umwandeln; somit können die Bilder mit Hilfe des grafischen und numerischen Programmiersystems "Gnom" im Host weiterverarbeitet werden. Der Dialogmanager "Dime" übernimmt die Steuerung anwendungsunabhängiger Ein-/Ausgabefunktionen. Aufgabe des Datenmanagers "Vipla" ist es, jedem Benutzer des Arbeitsplatzrechners die Nutzung der gesamten PC-Festplatte zu gewährleisten.

In der Weiterführung des Grafik-PC-Projekts sollen technisch-wissenschaftliche Grafikmöglichkeiten realisiert werden, um die bei Experimenten anfallenden großen Datenmengen in verschiedenen Formaten darzustellen. Auf dem Programm steht ferner die Integration von Host- und PC-Grafik mit Text zur kombinierten Ausgabe von Text und Grafik auf dem Grafik-PC oder auf dem Laserdrucker IBM 3820.