Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.10.1986 - 

Entwicklung aus der Technologiefabrik Karlsruhe:

PC versteht nicht nur Chinesisch

03.10.1986

KARLSRUHE (pi) - "Chinatexter" heißt ein PC-Textverarbeitungssystem, das die Inovis GmbH, Karlsruhe zusammen mit der Universität Karlsruhe entwickelt hat.

Das Produkt besteht aus einem chinesischen Schriftzeichen- und Wörterbanksystem mit mehrsprachiger Übersetzung und integrierter Textverarbeitung. Es ermöglicht die Erstellung chinesischer Dokumente auf herkömmlichen PCs unter dem Betriebssystem MS-DOS ab 512 KByte sowie mit Hercules-Karte.

Da es nicht möglich ist, chinesische Zeichen wegen ihrer Vielzahl direkt über die Tastatur einzugeben, stellt das System verschiedene Eingabecodierverfahren zur Verfügung. Eines ist zum Beispiel die Lautschrift Pinyin für Zeichen und Worte. Grundsätzlich ist es jedoch dem Benutzer des "Chinatexter" freigestellt, sein eigenes Eingabeverfahren zu definieren. Die Ausgabe kann über herkömmliche Matrixdrucker erfolgen.

Neben chinesischen Schriftzeichen beherrscht der Chinatexter auch die lateinischen, griechischen, kyrillischen und japanischen Zeichen, so daß in Chinesisch geschriebene Briefe und Berichte nach Bedarf auch mit anderen Schrifter gemischt werden können.

Informationen: Inovis GmbH & Co., Dr. Jakob Karszt, Haid-und-Neu-Straße 7 - 9 (Technologiefabrik Karlsruhe), 7500 Karlsruhe 1, Telefon 07 21/69 50 21.