Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.07.2003 - 

Aktie der Woche

PC-Ware: Interessantes Investment

Mit der PC-Ware Information Technologies AG schreibt eines der wenigen IT-Unternehmen aus Ostdeutschland eine Erfolgsgeschichte. Das Hauptgeschäft der Leipziger Firma liegt in der Lizenzierung von Software. Der mit Abstand größte Umsatzanteil (413,6 Millionen Euro) wird mit Microsoft-Produkten erzielt. Hier verkauft PC-Ware beispielsweise fast jede dritte Microsoft "Select"-Lizenz in Deutschland. Aber auch Produkte von Citrix, Computer Associates (CA), Novell oder seit neuestem SAP werden vertrieben. Abnehmer sind mit 44 Prozent der öffentliche Dienst, zu 41 Prozent Großunternehmen und zu 15 Prozent kleine und mittelständische Firmen. Neben dem reinen Verkauf der Software bieten die Leipziger auch Dienstleistungen an. Allerdings ist der Umsatz in diesem Segment mit 7,3 Millionen Euro noch relativ gering. Das stärkste Wachstum wird im rei-nen Systemhausgeschäft erzielt. Durch Akquisitionen verdreifachte sich hier der Umsatz gegenüber dem Vorjahr auf 45,6 Millionen Euro. Aufgrund der deutlich höheren Margen in diesem Segment dürfte sich diese auch im Konzern kontinuierlich verbessern. Die aktuelle Ebit-Marge liegt bei nur 1,4 Prozent. Dieser niedrige Wert ist durch den hohen Anteil der margenschwachen Microsoft-Lizenzen am Umsatz zu erklären. Allerdings ist das absolute Ebit-Ergebnis von 6,3 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2002/2003 ordentlich. Gleiches gilt für die Verbesserung des Jahresüberschusses von rund einem Drittel auf 4,1 Millionen Euro. Da auch zukünftig durch Zukäufe und die erfolgreiche Expansion ins europäische Ausland weiteres Wachstum zu erwarten ist, stellt die Aktie ein interessantes Investment dar. Nach dem Kursanstieg in den letzten Wochen könnte ein möglicher Rückschlag für Käufe im Bereich von 10,50 Euro genutzt werden. (gh)

Stephan Hornung und Christian Struck*

*Die Autoren sind Analysten der Capital Management Wolpers (CMW) GmbH in München. Die hier veröffentlichten Informationen beruhen auf Quellen, die wir für vertrauenswürdig und zuverlässig halten. Trotz sorgfältiger Quellenauswahl und -auswertung können wir für Vollständigkeit, Genauigkeit und inhaltliche Richtigkeit der Angaben eine Haftung nur insoweit übernehmen, als grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz Haftung begründen. Jede darüber hinausgehende Haftung wird ausgeschlossen. Für Angaben Dritter übernehmen wir kein Obligo, Aktienanlagen sind durch stärkere Kursschwankungen gekennzeichnet.