Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.03.2007

PCs ausschalten, putzen und endlich mal wieder frei durchatmen!

bueroversand.com

c/o master-productions GmbH

Geschäftsführung

Frau Rosina Hirmann

Römerstraße 4

86424 Dinkelscherben

Chefredaktion

Tel.: 089 36086-388

Fax: 089 36086-389

E-Mail: dsicking@channelpartner.de

München, 12.03.2007

Sehr geehrte Frau Hirmann,

zwei Amerikaner rufen derzeit PC-Anwender auf der ganzen Welt dazu auf, einen Tag auf den Rechner zu verzichten. Es ist so eine Art Survival-Training: "Kannst du 24 Stunden lang ohne Computer überleben?", fragen sie auf ihrer Homepage www.shutdownday.org. Am Samstag, dem 24. März, also Ende nächster Woche, sollen die Rechner überall auf der Welt ausgeschaltet bleiben.

Eine tolle Aktion, wenn Sie mich fragen. Man sollte viel öfter mal auf etwas verzichten, an das man sich gewöhnt hat. Zum Beispiel auf seine Ehefrau oder seinen Ehemann.

Wie auch immer: Ich bin dabei, mein Rechner bleibt am 24. März aus. (Unter uns: Das fällt mir ungefähr so schwer wie der Verzicht auf Blattspinat während der Fastenzeit (würg!), aber das braucht ja niemand zu wissen.)

Ich habe auch einen guten Vorschlag für alle, die nicht recht wissen, was sie mit ihrer plötzlich gewonnenen Zeit am 24.3. machen sollen: Putzen! Und zwar ihren Computer. Im Ernst. Der PC-Dienstleister "PC-Feuerwehr" aus Hamburg warnte kürzlich vor der großen Gefahr durch verstaubte Computer. "Staub führt zu Atemwegsbeschwerden, Konzentrationsschwäche bis hin zum Wohnungsbrand", warnen die Hamburger.

Staub ist ja sowieso die neue Geißel der Menschheit. Feinstaub auf den Straßen unserer Städte, in unseren Büros und Wohnzimmern, in den Lungen unserer aktiven und passiven Raucher und jetzt auch noch in den PCs. Im Internet fand ich sogar einen Artikel, der vor giftigem Staub warnt, der aus unseren Computern kommt ("Angstfaktor PC: Giftiger Staub stimmt nachdenklich"). Selbst dieser Artikel ist schon etwas angestaubt, wurde er doch bereits vor drei Jahren veröffentlicht. Mann, Mann, Mann, manchmal glaube ich, dass man nur unter Wasser noch einigermaßen geschützt ist. Wenn es da nur nicht so nass wäre ...

Sie, sehr verehrte Frau Hirmann, haben im Sortiment des Online-Shops "bueroversand.com" jede Menge Reinigungsmittel- und -instrumente für das IT-Equipment unter anderem von 3M, Durable, Fellowes, Exponent, Cleanlike und AF. Wäre toll, wenn Sie uns mal ein Musterköfferchen zur Ansicht zusenden würden. Nicht, dass uns hier noch die Hütte abbrennt.

Mit freundlichen Grüßen

Damian Sicking