Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.11.1985

PCS, München:Neues LAN-Konzept

Das volltransparente lokale Netzwerk Munix/Net und darin integrierte, neu entwickelte Rechner der 9600-Serie, die wahlweise mit 5?-Zoll-Massenspeicher-Option oder als "diskless nodes" (massenspeicherlose Arbeitsplätze) erhältlich sind, wird PCS vorstellen.

Das neue Netzwerkkonzept soll jedem Benutzer ermöglichen, auf alle Hard- und Software-Ressourcen zugreifen zu können, als wären sie lokal vorhanden. Damit ist nicht nur die Nutzung aller im Netz befindlichen Peripheriegeräte gemeint, sondern auch der Zugriff auf sämtliche Programme und Dateien, die auf den anderen Rechnern laufen. Die Datenübertragungsgeschwindigkeit im Netz erfolgt mit 10 MBit/s und soll den verzögerungsfreien Zugriff auf die externe Peripherie gewärleisten. Mit diesem verteilten: Unix-System verspricht PCS den Anwedern eine optimale Nutzung, ohne die bekannten Nachteile zentraler Rechner, wie hohe Kosten, lange Antwortzeiten und begrenzte Ausbaufähigkeit.

Eine weitere Neuvorstellung ist der voll kompatible 32-Bit-Rechner auf MC-68020-Basis. Anwendungsschwerpunkt des Superminis, der für 120 000 Mark inklusive 4-MB-Hauptspeicher, einem 8-Zoll- und 160-MB-Winchester-Laufwerk und einem Floating-Point-Coprocessor angeboten wird, sollen vor allem der technisch-wissenschaftliche Bereich, CAD/CAM, Künstliche Intelligenz und Hochleistungsgrafik sein.

Informationen: PCS GmbH, Pfälzer-Wald-str. Str. 36, 8000 München 90

Tel: 0 89/6 80 04-0

Halle 16, Stand D6/E5