Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


15.01.1993

PCs & Notebooks

Dell in Langen spricht mit dem neuen Desktop-Rechner "333 S/L" besonders die "preisbewussten Kaeufer" an. Sie erhalten ein System mit einem 386SX-Prozessor von Intel, 4 MB Hauptspeicher und einer Festplatte mit einer Kapazitaet von 50 MB. Zu dem Paket gehoeren Tastatur, Maus, ein Diskettenlaufwerk und eine Grafikkarte mit 256 KB Bildspeicher. Drei Steckplaetze bieten eine 16 Bit breiten Zugang zum ISA-Bus. Dell verweist besonders auf die Erweiterungsmoeglichkeiten mit einer SCSI-Festplatte, einem Streamer und einem 3 1/2-Zoll-Diskettenlaufwerk mit einer Schreibdichte fuer bis zu 2,88 MB Daten. Mit MS DOS 5.0, Windows 3.1 und einem Vor-Ort-Service fuer ein Jahr kostet der Rechner knapp 2400 Mark. Die Kosten fuer einen Monitor bewegen sich zwischen etwa 450 und 4900 Mark. Ausserdem bietet die Dell Computer GmbH anstelle des Betriebssystems DOS 5.0 und der Oberflaeche Windows 3.1 auch OS/2, Version 2.0, an. Auf allen Rechnern mit minimal 4 MB Hauptspeicher und einer 60-MB-Festplatte wird fuer zirka 260 Mark IBMs grafikorientiertes Betriebssystem installiert.

Apricot will mit dem neuen PC "LS Pro" die Anforderungen an einen Netzrechner unter Windows erfuellen. Sicherheitstechnisch ist der Rechner bereits mit einem Infrarot-Lesegeraet fuer eine Steckkarte sowie mit einem Diskettenlaufwerk ausgestattet, dessen Schreibkopf deaktiviert werden kann, so dass sich keine Daten vom Rechner entwenden lassen. Diese Hardware wird allerdings nur durch zusaetzliche Software nutzbar, die nicht in der Grundausstattung enthalten ist. Die Software kann auch Daten, die der Benutzer auf Festplatte oder Diskette speichern will, ohne Verzoegerungen verschluesseln. In puncto Ausstattung hat das Unternehmen unter anderem die Hauptplatine besonders konstruiert. Sie enthaelt einen Ethernet- und einen Laufwerks-Controller, den VGA-Grafikadapter, einen Audioprozessor und den Netzkoprozessor 82596 von Intel. Mit dieser Buendelung sollen sowohl die Netzaufgaben schneller bearbeitet als auch Multimedia-Anwendungen moeglich gemacht werden. Rechnen wird ind diesem PC entweder ein 386SX-Prozessor von AMD (Arbeitsseicher 2 MB) oder eine 486SLC-CPU von Cyrics (Arbeitsspeicher 4 MB). Beiden ist die Taktfrequenz von 33 Megahertz gemein. Die Grundversion umfasst ein 3 1/2-Zoll-Diskettenlaufwerk sowie einen Schwarzweiss-Bildschirm und kostet umd die 2800 Mark. Alle Modelle koennen mit Festplatten zwischen 80 und 515 MB ausgestattet werden.