Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.02.1982 - 

Modellklinik erhält DV-Anlage:

PDP-11 auf Suche nach Schmerzursachen

MAINZ (pi) - Eine PDP-11/70 mit einem Plattenspeicher vom Typ RWM03, einem Magnetband TS11 und acht VT100 Bildschirmen im Wert von einer halben Million Mark schenkte Digital Equipment dem Schmerz-Zentrum Mainz.

Die Modellklinik zur Behandlung chronisch Schmerzkranker ist die erste ihrer Art in Europa. Das 80-Betten-Haus steht unter der Trägerschaft des Deutschen Roten Kreuzes und wurde vom Bundesarbeitsministerium und dem Land Rheinland-Pfalz finanziert.

DRK und die Ärzteschaft der fachübergreifenden Klinik haben sich der Erforschung und Heilung chronisch Schmerzkranker angenommen. Sie haben sich zur Aufgabe gemacht, Diagnose und Therapie ihrer Patienten, den Krankheitsverlauf und die verabreichten Medikamente ausführlich zu dokumentieren und ein Schmerzregister (pain data bank) darüber anzulegen.

Eine Schmerzbibliothek wird Patientendaten, Untersuchungsergebnisse und die Spezifikationen und Wirkungsweisen von Tausenden von Medikamenten aufnehmen. Sie soll der Grundlagenforschung auf dem Sektor Schmerz dienen und zur multidisziplinären Forschung an der Mainzer und anderen Hochschulen zur Verfügung stehen.

Aufbau und Verwaltung dieser Datenbank sind ohne elektronische Datenverarbeitung nicht machbar. Durch die Schenkung des PDP-11/70-Computersystems will Digital Equipment nach eigenen Angaben die Arbeit der beteiligten Mediziner

und Forscher unterstützen.