Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.07.2007

Pearson und LVMH einigen sich über Übernahme von "Les Echos"

LONDON (Dow Jones)--Die Pearson plc, London, und die LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton SA, Paris, haben sich auf Grundsätze bei der geplanten Übernahme der französischen Wirtschaftszeitung "Les Echos" verständigt. Beide Gesellschaften teilten am Montag mit, dass eine Vereinbarung über Qualität, Unabhängigkeit und Arbeitsplätze bei dem Blatt getroffen wurde.

LONDON (Dow Jones)--Die Pearson plc, London, und die LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton SA, Paris, haben sich auf Grundsätze bei der geplanten Übernahme der französischen Wirtschaftszeitung "Les Echos" verständigt. Beide Gesellschaften teilten am Montag mit, dass eine Vereinbarung über Qualität, Unabhängigkeit und Arbeitsplätze bei dem Blatt getroffen wurde.

Die Einigung sehe unter anderem die Schaffung eines elfköpfigen Aufsichtsrates bei "Les Echos" vor. Dem Gremium sollen drei unabhängige Mitglieder und der Chefredakteur angehören. Ein Sprecher von Pearson sagte am Montag, die Grundsätze seien von beiden Unternehmen akzeptiert worden. Die Ergebnisse sollen im Laufe des Tages der Redaktion vorgestellt werden.

Die Redakteure der Zeitung haben seit Bekanntwerden der LVMH-Offerte bereits dreimal aus Protest gestreikt. Die Mitglieder der Redaktion befürchten bei einer Übernahme durch den französischen Luxusgüterkonzern eine Beeinträchtigung der journalistischen Unabhängigkeit sowie den Wegfall von Stellen.

LVMH hatte im Juni mitgeteilt, sich in exklusiven Gesprächen mit Pearson über einen Kauf der Zeitung für 240 Mio EUR zu befinden. Die Industrieholding Fimalac hatte dann im Juli 245 Mio EUR für das Printmedium geboten. Die Belegschaft der Zeitung hatte sich für das Gegengebot von Fimalac ausgesprochen.

Webseiten: http://www.pearson.com

http://www.lvmh.com

-Von Jessica Hodgson, Dow Jones Newswires; + 49 (0)69 - 29 725 110

unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/flf/cbr

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.