Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.04.2007

Pentaho stärkt seinen Analyse-Server Mondrian

Die quelloffene Software kann künftig gemischte Workloads bewältigen.

Mondrian dient der Datenauswertung gemäß den Verfahren eines Online Analytical Processing (Olap) und ist unter der Bezeichnung "Analysis Services" Teil der ebenfalls quelloffenen "Pentaho Open BI Suite" von Pentaho. Mit Version 2.3 hat Mondrian laut Anbieter verbesserte Caching-Technik erhalten, die ein schnelleres Laden und Entladen des Speichers gewährleisten soll. Dadurch sei der Olap-Server nun auch für zeitnahe Auswertungen mit gemischten Workloads geeignet.

Gegen störende Abfragen

Ferner wurden Mechanismen integriert, mit denen sich ausufernde oder fehlerhafte Abfragen erkennen und stoppen lassen, um den Server nicht unnötig auszulasten oder gar zu blockieren. Schließlich wurde das bisherige Modellierungswerkzeug "Cube Designer" überarbeitet und die Liste der von Mon- drian unterstützten Open-Source-Datenbanken um Ingres und LucidDB verlängert. Mondrian 2.3 und Version 0.7.2 des Cube Designers stehen als Download auf der Website von Pentaho bereit.

Open-Source-Projekte

Pentaho wurde 2002 von Managern und Business-Intelligence-Experten von IBM, Hyperion Solutions, Cognos, Oracle und SAS gegründet. Ziel ist der Aufbau einer Produktplattform für Business Intelligence, die in sich eine Reihe von Open-Source-Projekten vereint. Neben der Pentaho-Suite und Mondrian, das 2005 übernommen wurde, kamen im letzten Jahr die ebenfalls zugekauften Projekte "Kettle" (ETL), "JFreeReport" (Java-basierende Berichtsbibliothek) und "Weka" (Data Mining) hinzu. (as)