Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.01.1994

Pentium-Platine mit SCSI-2- und PCI-Anschluss

DUESSELDORF (pi) - Pentium-Rechner ohne Aerger mit dem PCI-Bus verspricht die amerikanische Firma Mylex mit ihrer neuen Hauptplatine MPE586. Ab sofort lassen sich damit Geraete konstruieren, die fuenfzehn Schnittstellen zur Verfuegung stellen. Ohne Cache und Hauptspeicher kostet die Platine mit 60-Megahertz- Pentium-Prozessor 8500 Mark. Mylex stattet die MPE586-Platine unter anderem mit einer SCSI-2-Schnittstelle und sieben EISA- plus drei PCI-Steckplaetzen aus.

Daneben stehen zwei serielle Anschluesse und ein paralleler zur Verfuegung sowie ein Controller fuer ein Diskettenlaufwerk und zwei IDE-Festplatten. Der Hauptspeicher laesst sich bis auf 192 MB ausbauen, der Cache fasst maximal 512 KB. Die MPE586-Platine vertreibt The Cameleon Group in Duesseldorf.