Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.01.1996 - 

CPU-unabhaengiges Systemplatinen-Design

Pentium-Pro-PC von Digital kann auch mit Alpha-Prozessor

Ungewoehnlich an der Celebris-PC-Familie ist das Systemplatinen-Design. Es ist prozessorunabhaengig, der Anwender kann durch den Austausch der CPU-Karte zwischen RISC-Alpha- und Intel-Pentium- oder Pentium-Pro-Chips waehlen. DEC hatte bereits im Oktober eine Celebris-Linie vorgestellt, die mit Pentium- und Alpha-CPUs arbeitet. Auf den Tischrechnern laeuft Windows NT.

DEC integriert in die Celebris-PCs einen PCI-SCSI-2-Adapter. Die Rechner sind in drei Ausfuehrungen lieferbar. Zur Grundausstattung gehoeren unter anderem ein 16 MB grosser Arbeitsspeicher, ein Diskettenlaufwerk, eine Tastatur sowie eine Maus. "Celebris XL 6150" kostet in der Basisversion 7800 Mark, in einer Topausstattung 16700 Mark.

Neben der Einstiegsvariante bietet DEC ein Modell mit SCSI-2-CD- ROM-Laufwerk mit vierfacher Geschwindigkeit, einer "Millenium"- Grafikkarte von Matrox mit 2 MB WRAM (maximal 8 MB) sowie einer 1 GB grossen Festplatte.

Das Spitzenmodell verfuegt standardmaessig ueber 32 MB Arbeitsspeicher, einen 3D-Grafikadapter, eine 2 GB grosse SCSI- Festplatte sowie einen Ultra-Wide-SCSI-2-Adapter von Adaptec.