Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.05.2001 - 

Für das laufende Jahr weiterhin optimistisch

Peoplesoft macht satte Gewinne

MÜNCHEN (CW) - Der amerikanische ERP-Softwareanbieter Peoplesoft hat mit seinem Gewinn die Analystenvorhersagen übertroffen.

Um 34 Prozent auf 503 Millionen Dollar hat Peoplesoft seinen Umsatz im ersten Quartal des Geschäftsjahres gesteigert. Noch deutlicher ging der Gewinn nach oben: Mit 36 Millionen Dollar oder elf Cent pro Aktie lag das Unternehmen zwei Cent pro Aktie über den Erwartungen.

Für das laufende Geschäftsjahr (Ende: 31. Dezember) hält der ERP-Anbieter an seinen Prognosen fest. Beim Umsatz will das Unternehmen um 35 Prozent zulegen, und der Gewinn pro Aktie soll zwischen 55 und 60 Cent betragen. Trotzdem ist man auch in Pleasanton vorsichtig: Für das laufende Quartal erwartet der Softwarehersteller, dass die Prognosen von zwölf Cent pro Aktie Gewinn und einem Umsatz von rund 155 bis 160 Millionen Dollar nicht übertroffen werden.

Für den Erfolg seiner Produkte macht Peoplesoft-CEO und President Craig Conway vor allem die Internet-Funktionen verantwortlich. Damit könnten die Unternehmen die Produktivität erhöhen und so die Kosten senken - ein gutes Argument in wirtschaftlich schwierigen Zeiten.

Der Softwarehersteller schlüsselt nicht auf, welche Bereiche besonders stark oder schwach zum Umsatz beigetragen haben. Allerdings liegt die Vermutung nahe, dass auch die CRM-Lösung, die das Unternehmen mit der Vantive-Übernahme vor rund anderthalb Jahren erworben hat, für den Erfolg wichtig war.