Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.12.1985

Per aspera ad astra*

Das Rad ist erfunden, und ob es sich zurückdrehen läßt, bleibt eine rein theoretische Frage. Schon lange kann man einer gewöhnlichen Maschine nicht mehr ansehen, ob sie korrekt funktioniert. Die moderne Technik ist zu einem bestimmenden Faktor in unserem Leben geworden. Von ihm hängt das soziale wie auch politische Geschehen wesentlich ab.

Gerade deshalb: Technikgläubigkeit ist das Schlimmste, was allen widerfahren kann.

Das Problem des Individuums - es verliert sich in unkontrollierter Abhängigkeit, verzichtet freiwillig auf Freiheit und Selbstbestimmung in den Lebensformen Freizeit und Arbeit. Die Problematik der Gesellschaft

- ihr kreatives, kritisches Potential reicht bald nicht mehr aus, sich dem entscheidenden Problem des schnellen Wandels zu stellen.

Deshalb trägt jeder einzelne für sich die Verantwortung, nicht als "Analphabet" zu leben.

Aber auch Staat und Wirtschaft haben die Verpflichtung, ihre Mitglieder nicht unmündig leben zu lassen. Richtig "fragen zu lernen", um hinterfragen zu können, muß als erstes und verbrieftes Recht des mündigen Bürgers in einer Informationsgesellschaft gelten. Produktivitätssteigerung und ein Mehr an Information einerseits; Überwachung und Verhaltenskontrolle andererseits: Bei diesen Optionen geht es immer und vordringlich um die Qualifikation - des Menschen wie auch seiner Werkzeuge. Denn Unbehagen gegenüber der Technik entsteht, wenn sie nicht durchschaubar ist, Angst, wenn ihre Folgen nicht deutlich abzuschätzen sind.

Deshalb: Seien wir ungläubig, werden wir wissend.