Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.12.2000 - 

Servicesoftware und Asset-Management

Peregrine ergänzt Support

MÜNCHEN (CW) - Peregrine Systems aus Frankfurt am Main fügt ihrem umfangreichen Portfolio an Infrastruktur-Management-Produkten zwei weitere Bausteine hinzu. Künftig will der Hersteller die Servicesoftware der Firma Motive Communications sowie Technologie für das Online Analytical Processing (Olap) von Cognos einsetzen.

Die Kooperation mit Motive Communications sieht vor, dass Peregrine dessen "Motive Net-Server" in Lizenz nimmt. Dieser ermöglicht laut Hersteller die automatische elektronische Verbindung zwischen Anwendern und Supportabteilung in und außerhalb eines Unternehmens und soll als technologische Basis der eigenen Serviceprodukte dienen. Hierzu will Peregrine den Net-Server mit dem Frontend-Modul "Get Service"der Software-Suite "Get it" und der Service-Desk-Anwendungen "Sevicecenter" kombinieren. Daraus entsteht nach eigenen Angaben eine Lösung zur Problembehebung, die sich über mehrere Stufen eskalieren lasse und einen möglichst effizienten Supportprozess ermöglichen soll. Dieser sieht folgendermaßen aus: Über den Browser ruft der Anwender Get Service auf, das das Problem wiederum an Servicecenter und die Knowledge-Management-Lösung "Knowlix" zur idealerweise automatisierten Fehlerbehebung oder Beantwortung von Fragen weiterleitet. Reicht dies nicht aus, wird das Ereignis ebenfalls automatisch an den Helpdesk übermittelt und dabei zugleich im Servicecenter ein Problem Ticket eröffnet. Der Supportmitarbeiter kann nun die Problem- und Systeminformationen, die vom Movie Net-Server geliefert werden, weiter auswerten.

Die zweite Erweiterung des Portfolios betrifft die "Assetcenter"-Produktlinie, die vier Anwendungsmodule für die Verwaltung von Investitionsgütern, Gebäuden, Verträgen, Lieferanten, Arbeitsaufträgen sowie Kosten enthält. Dank der Integration von Olap-Technologie des Spezialisten Cognos lassen sich jetzt Informationen, die im zentralen Data Warehouse der Assetcenter-Suite gespeichert sind, näher auswerten und grafisch ansprechend darstellen.