Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


07.01.1994

Peripherieproduzenten gehen voran DV-Hersteller in Taiwan werden Power-PC-Rechner entwickeln

SAN MATEO (IDG) - Motorola und IBM erhalten Unterstuetzung aus Taiwan: Einige PC-Hersteller und Zulieferer der DV-Industrie haben sich zum "Neuen PC-Konsortium Taiwan" zusammengeschlossen, das Power-PC-Produkte konstruieren will. Der Schulterschluss hat handfeste Gruende - die PC-Industrie in Taiwan fuerchtet um ihre Stellung auf dem Weltmarkt.

Unternehmen wie Tatung, Mitac und DTK zaehlen zu den ersten, die ihre Plaene fuer den Power-PC-Chip oeffentlich machen. Gemeinsam wollen sie PCs, Erweiterungskarten, Bauteile und Software fuer den Power-PC-Chip herstellen. Obwohl keine konkreten Termine genannt wurden, malt man sich zumindest bei Motorola die Zukunft schon in rosigen Farben aus.

Phil Pompa, Marketing-Chef von Motorolas RISC-Abteilung, rechnet bereits Ende 1994 mit den ersten Produkten. "Wir vermuten, dass diesem Schritt in diesem Jahr weitere Hersteller folgen. Einige wollen allerdings erst dann an die Oeffentlichkeit gehen, wenn ihre Geraete ausgereift sind."

Hinter vorgehaltener Hand sollen schon mehrere Hersteller ihre Plaene fuer Power-PC-Peripherie erlaeutert haben, doch offen stehen sie noch nicht dazu. Sie fuerchten, dass Intel ihnen Verguenstigungen streichen koennte, auf die sie im Moment noch angewiesen sind. So mancher PC-Hersteller kaeme in ernsthafte Schwierigkeiten, wenn Intel ihn nicht bevorzugt mit gefragten Produkten beliefern wuerde, zum Beispiel stromsparenden 486-Chips oder Pentium-Prozessoren.

Doch einige Chip-Hersteller koennten den Wandel einlaeuten , wenn sie tatsaechlich, wie angekuendigt, ihre Produkte an die Power-PC- CPU anpassen. Zur Power-PC-Gemeinde der ersten Stunde zaehlen zum Beispiel Western Digital, NCR, S3 und Cirrus Logic. Wenn sie Grafikbeschleuniger und Schnittstellen-Bausteine bereitstellen, werden sich sicher auch bald PC-Hersteller finden, die Hauptplatinen aus diesen Komponenten fertigen, glaubt Pompa. Und dann stuende einem Power-PC-Rechner eigentlich nichts mehr im Wege.