Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.03.1981

Perkin-Elmer füllt 32-Bit-Rechner-Serie auf: Neuer PE-Mini hat VAX im Visier

MÜNCHEN (rs) -Das Megamini-Loch stopft Perkin-Elmer (PE) rechtzeitig zur Hannover-Messe. Mit dem 32-Bitling PE 3230 vergleichen sich die Münchener direkt mit der VAX-11/780 ihres Konkurrenten Digital Equipment.

Bei diesem Vergleich, so meldet die Computerworld schneidet PE offenbar nicht schlecht ab. Mit einer Leistungsfähigkeitn von 94 Prozent einer 11/780 sei das Perkin-Elmer-Modell 3230 immerhin um 30 Prozent billiger.

Angesiedelt werden soll der neue Megamini, wie PE diese Reihe selbst nennt, im technisch/wissenschaftlichen Bereich, jedoch auch als Reservierungs- und Auskunftssystem mit einer großen Anzahl von Arbeitsplätzen. Maximal 256 sind an jeden Rechner der 3200-Familie anschließbar.

Wirtschaftlich wird der Megamini-Einsatz im kommerziellen Bereich beispielsweise bei Versicherungen nach Angaben von Pressesprecherin Angelika Böttcher bei mindestens zehn Arbeitsplätzen und 5000 Transaktionen pro Tag. Eine 3230 mit 0,5 MB Hauptspeicher kostet rund 185 000 Mark, mit 2 MB liegt der Preis bei 281 000 Mark. Die 1 MB Erweiterung erfordet 66 000 Mark.

1974 läutete Perkin-Elmer mit der 7/32 die Reihe der 32-Bit-Rechner ein. Nach der 8/32 folgte im Mai 1979 die 3220 (maximaler Hauptspeicherausbau 4 MB) und im November 1979 die 3240 (maximal 16 MB).