Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.03.1981

Perkin-Elmers Terminalfamilie:Bantam mit zwei Ablegern

MÜNCHEN (pi) - Die Bildschirmterminals 550E und 550S stellt jetzt die Perkin-Elmer GmbH, München, vor.

Beide Weiterentwicklungen basieren nach Herstellerangaben auf dem 550, genannt Bantam.

Die Tastatur enthalte eine separate numerische Eingabe sowie vier (durch "shift" acht) Funktionstasten. Die Zeichendarstellung erfolge in einer 7x 10-Matrix auf dem entspiegelten 1920-Zeichen-Bildschirm. Die Helligkeit sei regelbar. Der Zeichenvorrat umfasse 128 ASCII-Zeichen mit Groß- und Kleinschreibung. Cursor-Steuerung, Editieren, Scroll-Mode und automatischer Zeilenüberlauf biete das Gerät. Die Zeichen könnten wahlweise auf hellem oder dunklem Hintergrund, definierte Zeichenfelder mit halber Intensität, invers, blinkend oder nicht angezeigt beziehungsweise geschützt dargestellt werden. Die Geräte verfügten standardmäßig über eine RS232C/V.24-Schnittstelle. Ein weiterer serieller Ausgang zum Anschluß eines Druckers sei möglich. Zwischen 12 Übertragungsraten (von 110 - 19 200 Baud) und Halb- beziehungsweise Vollduplex-Mode könne der Benutzer wählen.

Die Bildschirme seien standardmäßig in Schwarz/Weiß, jedoch optional in Bernstein und Grün erhältlich. Die theoretische Zeit zwischen Fehlern gibt der Hersteller mit 42 000 Stunden an.

Der OEM-Preis für die Bildschirmgeräte betrage je nach Modell zwischen 2022 und 2338 Mark.

Informationen: Perkin-Elmer Data Systems GmbH, Seidlstraße 8, 8000 München 2, Telefon: 0 89/55 83 91.