Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.06.2008

Persönliches Startmenü

Mit Asuite von Salvador Software (http://www.salvadorsoftware.com) kann sich der Anwender ein Startmenü für Programme, Internet-Seiten und Verzeichnisse basteln. Benutzen lässt sich das Programm sowohl am PC als auch auf wechselbaren Speichergeräten wie USB-Sticks oder MP3-Playern. Aus diesem Grund verwendet das Programm nur relative Pfade. Lediglich etwa 400 KB umfasst das kostenlose Tool, so dass es auch auf tragbaren Speichern nicht zu viel Platz beansprucht. Das Open-Source-Programm unterliegt der GNU Public License.

Die Bedienoberfläche nistet sich in die System Tray von Windows ein und wird per Mausklick aktiviert. Einträge nimmt der Anwender über ein Tool vor, das erscheint, wenn man in dem Fenster das Symbol "Asuite" anklickt. Über Menüs legt der Nutzer Verweise auf Programme, Ordner oder Dokumente an, die er zudem in selbst gewählte Kategorien einsortieren kann. Ein Mausklick auf ein Element der im Asuite-Fenster angelegten Liste genügt, um ein Programm zu starten, per Web-Browser eine Internet-Seite anzusteuern oder im Windows Explorer ein Verzeichnis zu öffnen. Ebenso ist der Benutzer in der Lage, ein Dokument zu öffnen, das er in die Liste aufgenommen hat.

Anwender können sich mit dem Tool eine an ihre Aufgaben angepasste Alternative zum "Start"-Menü von Windows erzeugen. Sollte sich der Nutzer in den Listen nicht mehr zurechtfinden, weil er zu viele Einträge abgelegt hat, kann er die Suchfunktion verwenden. Um die FAQs zum Produkt zu lesen sowie am Forum teilzunehmen, muss sich der Asuite-Nutzer auf der Site des Herstellers registrieren.

Neben der klassischen Windows-Installation hat der Benutzer die Möglichkeit, Asuite als Exe-Datei direkt auf USB-Sticks zu kopieren, so dass er sein Startmenü immer mit sich führen kann. (fn)

CW-Fazit:

Mit dem einfachen und kostenfreien Tool Asuite kann sich der Nutzer ein eigenes Startmenü bauen und unkompliziert verwalten.