Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.07.2004 - 

Training-Award zum achten Mal ausgeschrieben

Personalentwicklung - preisgekrönt

MÜNCHEN (CW) - Im Rahmen des zehnten Bonner Kongresses "Performance Improvement und intelligente Qualifizierung" wird wieder ein Preis ausgelobt, der an ein Projekt geht, das die Leistung der Mitarbeiter nach vorher definierten Kriterien gesteigert hat.

Personaler und Weiterbildungsexperten in Unternehmen stehen unter einem enormen Druck, weil auch sie nachweisen müssen, dass sich ihre Aktivitäten lohnen. Unter dem Schlagwort Performance Improvement versuchen sie nun, Instrumente zu etablieren, die nachweisen, wie sich beispielsweise durch Training die Leistung der Mitarbeiter steigern lässt. Dabei soll es nicht darum gehen, wie ein Seminar effizienter zu organisieren ist, sondern darum, den Mitarbeiter produktiver zu machen. Das Mittel dazu muss nicht immer Weiterbildung sein.

Der Training-Award soll den Zusammenhang zwischen der Leistungsverbesserung der Mitarbeiter und intelligenten Qualifizierungsprogrammen in Unternehmen beleuchten und anhand praktischer Beispiele verdeutlichen. Die Jury sucht Konzepte und -methoden, die an unternehmerischen Zielen ausgerichtet sind, mit denen neue Anforderungen an betriebliche Leistungsprozesse erfüllt werden und die ein effizientes Management von Organisations- und Personalentwicklung unterstützen.

Die Teilnehmer am Wettbewerb werden gebeten, eine ausführliche Darstellung der Lösung einzureichen, damit verbunden auch die ihr zugrunde liegende Unternehmensstrategie. Darüber hinaus sollten sie über den Stand der Einführung berichten, ihre bisherigen Erfahrungen skizzieren sowie das Projekt und seine Organisation kurz beschreiben.

Als Auswahlkriterien hat die Jury definiert:

- Neuartigkeit der Lösung,

- Innovationscharakter des Konzepts,

- Wirtschaftlichkeit des Projekts,

- Anwenderbezug,

- Nachhaltigkeit der Lösung sowie

- Grad der Erprobung, um die Lösung flächendeckend einzusetzen.

Einsendeschluss ist der 1. Oktober 2004.

Für die beste Einsendung wird ein Preis von 2500 Euro ausgeschrieben. Die Sieger werden ihre Lösung während des Kongresses in Bonn am 11.und 12. November 2004 den Teilnehmern und der Presse präsentieren.

Die Unterlagen sind einzusenden an Heike Ollig, itkongress@ synergie-gmbh.de, oder an Synergie Qualifikations-Beratung, -Organisation und -Entwicklung GmbH, Bennauerstraße 31, 53115 Bonn, Telefon 0228/981640. (hk)