Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.05.2004 - 

Wege zur Kompetenzbilanzierung

Personaler lernen Mitarbeiter bewerten

MÜNCHEN (CW) - Unter dem Motto "Personalentwicklung muss sich rechnen" findet am 1. Juli eine Fachtagung in Bonn statt. Experten aus Wissenschaft und Praxis geben einen Einblick in die Bewertung von Humankapital und Wissensbilanzierung und erklären, wie sich der Nutzen von Bildungsmaßnahmen nachweisen lässt.

Die Bewertung von Humankapital und das Schlagwort "Kompetenzbilanzierung" sind in aller Munde. Personalentwicklung und Weiterbildung stehen auf dem Prüfstand. Qualifizierungsmaßnamen als Sozialleistungen sind nicht mehr gefragt, verlangt werden kalkulierbare Investitionen und nachweisbare Beiträge zur Wertschöpfung der Unternehmen. Die Konsequenzen für die Akteure stehen in Bonn Anfang Juli zur Diskussion.

Veranstaltet vom Synergie Netzwerk richtet sich die Tagung an Fachkräfte aus Personalentwicklung, Weiterbildung, Personal- und Bildungs-Controlling, Organisationsentwicklung sowie an Personal- und Betriebsräte. Sie bekommen Argumente für die unternehmensinternen Auseinandersetzungen um Ressourcen an die Hand, gewinnen Einblick in die Themen Bewertung von Humankapital und Wissensbilanzierung und lernen Verfahren und Instrumente zur Evaluation von Bildungsmaßnahmen kennen.

Ansätze und Erfahrungen schildern Vertreter von Continental AG, Pricewaterhouse-Coopers und der Siemens AG. Über Kennzahlen zur Mitarbeiter-Performance und den Einsatz von Balanced Scorecards im Bildungs-Controlling spricht Frank Monien, Partner des Instituts für Controlling Prof. Dr. Ebert GmbH. Abgerundet wird die Tagung durch einen kritischen Beitrag von Gernold Frank, Professor an der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, über das Für und Wider der Ökonomisierung in der Personalarbeit. Informationen erteilt Astrid Katzberg unter der Nummer 0228/9816413 oder per E-Mail akatzberg@synergie-gmbh.de. (hk)