Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.11.1981 - 

Folgen des technologichen Wandels:

Personalführung in den 80er Jahren

DÜSSELDORF (cw) - Einen Kongreß veranstaltet die Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V. (DGFP) vom 24. bis 26. November in der Neuen Messe in Düsseldorf.

Langatmiger Titel der ersten Veranstaltung dieser Art, die die DGFP durchführt, ist "Personalarbeit der 80er Jahre im technologischen und strukturellen Wandel". Das Thema wurde in vier Moduln gegliedert, die neben den Plenarsitzungen in Gruppenarbeit diskutiert werden sollen:

- Strukturwandel und Auswirkungen auf Produktion und Verwaltung;

- Bildungsarbeit der Zukunft; Entgeldpolitik;

- Zukünftige Personalarbeit;

- Automation in der Personalarbeit.

Unter den Plenumsthemen fallen auf, der Vortrag des Bundesarbeitsministers Ehrenberg über den Erfluß des technologischen WandeIs und die damit verbundenen beschäftigungspolitischen Konsequenzen und den Vortrag des Präsidenten der Bundesanstalt für Arbeit Stingl. Sein Thema sind die Auswirkungen des technologischen Wandels auf die Beschäftigungsstruktur der 80er Jahre. Die Diskussion im Plenum wird Dieter Blakhausen, aus der Wirtschaftsredaktion des ZDF moderieren.

Auch die "Verantwortung der Unternehmer und Gewerkschaften" wird von entsprechenden Interessenvertretern in Plenumsvorträgen behandelt.

Informationen: Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V., Postfach 300 106, 4000 Düsseldorf 30, Telefon: 02 11/43 46 71