Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.02.2016 - 

Westcon, VMware, NEC, Mitel, api, 8Man und Thomas-Krenn

Personalmeldungen der KW 05/2016

Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Die neuesten Meldungen über personelle Veränderungen aus der Informations- und Kommunikationsbranche erhielten wir von Rackspace, Westcon UCC, VMware, NEC, Mitel, Api, 8Man und Thomas-Krenn.AG.

Rackspace und Westcon UCC

Brian Stein ist neuer Vice President Global Engineering bei Rackspace

Foto: Rackspace

Der Experte für Cloud-Strategien, Infrastruktur und OpenStack leitet künftig den Bereich Multi-Cloud-Plattform und bringt mehr als 15 Jahre Erfahrung mit. Bevor Stein zu Rackspace wechselte, war er Senior Vice President of Engineering bei Puppet Labs. Davor arbeitete Brian Stein als Vice President of Engineering bei Red Hat und leitete dort eines der größten OpenStack Engineering-Teams der Branche.

"Brians einzigartige Erfahrung in der Entwicklung branchenverändernder Infrastruktur, Automatisierung und Management-Plattformen wird die Führung von Rackspace in der Multi-Cloud-Welt vorantreiben", erklärt Scott Crenshaw, Senior Vice President für Strategie und Produkte bei Rackspace. "Brian bringt das passende Know-how, eine Erfolgsbilanz an Innovationen und Fähigkeiten zur Entwicklung der Open-Source-Community mit, die es ermöglicht, die Komplexität durch Nutzung verschiedener Cloud-Plattformen einfacher zu gestalten."

"Ich freue mich sehr darüber Rackspace beim Ausbau der zukünftigen Multi-Cloud-Welt zu unterstützen," so Stein. "Da Unternehmen immer stärker mit Cloud-Lösungen arbeiten, muss deren Komplexität soweit wie möglich herabgesetzt werden. Die umfangreiche Expertise von Rackspace in OpenStack und anderen führenden Technologien erleichtert den Einstieg in Cloud-Lösungen für Unternehmen erheblich, da die komplette Infrastruktur bereits als Managed-Service angeboten wird."

Thomas Pött leitet die Abteilung Skype bei Westcon UCC

Foto: Westcon UCC

Seit Januar verantwortet Thomas Pött die Business Unit "Skype for Business" und berichtet an Marianne Nickenig, Senior General Manager DACH und EE bei Westcon UCC. Pött war Mitglied im Microsoft German Inner Circle und ist seit 2012 Microsoft Most Valuable Professionals (MVP) in der Region DACH in der Kategorie Skype for Business. Er war zuletzt als Consultant bei Allgeier und ACP IT und soll sich nun bei Westcon UCC dem Business Development im Bereich Skype for Business widmen.

"Ich freue mich, mit Thomas Pött einen ausgewiesenen Microsoft-Spezialisten in meinem Team zu haben. Mit seinem Branchen Know-how wird Thomas Pött unserem Distributionsgeschäft mit Skype for Business-Lösungen enorme Schubkraft verleihen", so Marianne Nickenig, Senior General Manager DACH + EE bei Westcon UCC. "So entwickeln wir unser UCC-Geschäft optimal weiter, nachdem wir als weltweit erster Distributor die Microsoft Partner Network Gold-Kompetenz im Bereich Communications erworben haben. Wir sind jetzt noch besser als Distributor zur Bereitstellung von Microsoft UC-Lösungen aufgestellt."

"Die Verbreitung von Cloud-Services wie Skype for Business verändert die Distribution und macht einen eigenen Ansatz zur Cloud-Distribution erforderlich", so Thomas Pött. "Wir haben deshalb zwei Ziele für das Jahr 2016. Erstens schaffen wir neue Value-Add-Produkte im Umfeld Microsoft UC und Office 365. Zweitens erarbeiten wir neue Ansätze zur Zusammenarbeit mit Herstellern und Resellern im Bereich Ausrüstung und Vor-Ort-Services. Wir werden dabei in der gesamten Entwicklungsphase alle Themen von A bis Z in enger Abstimmung mit unseren Resellern und Partnern durchgehen."