Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.03.2016 - 

Vodafone, Nvidia, Kodak Alaris, Qlik, Alcatel Lucent und mehr

Personalmeldungen der KW 12/2016

Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Die neuesten Meldungen über personelle Veränderungen aus der ITK-Branche erhielten wir von Vodafone, Nvidia, Kodak Alaris, Qlik, ANS und Alcatel Lucent unter anderem auch von Hardy Köhler (früher Adobe) und Robert Schmitz (früher Novell).

Vodafone und Nvidia

Elisabeth Schloten übernimmt Enterprise Indirect Sales bei Vodafone

Foto: Vodafone

Der Geschäftskundenvertrieb bei Vodafone Deutschland hat zum 1. Mai 2016 Elisabeth Schloten als neue Leiterin Enterprise Indirect Sales. Schloten übernimmt die Verantwortung für das Geschäft mit Vertriebspartnern und berichtet an Steffen Zehrer, der als Bereichsleiter Sales Enterprise den gesamten Geschäftskundenvertrieb bei Vodafone Deutschland verantwortet.

Elisabeth Schloten, die derzeit das Portfolio für Unified-Communications-Produkte bei der Vodafone Group verantwortet, war in dieser Funktion auch für das kürzlich in Deutschland eingeführte Produkt One Net Business zuständig. Bevor Schloten 2014 zu Vodafone kam, war sie bei British Telecom für Produktentwicklung, Produktmarketing und das kommerzielle Geschäft mit kleinen und mittelgroßen Geschäftskunden verantwortlich. Dort leitete die Diplom-Kauffrau die Transformation vom traditionellen Festnetzgeschäft hin zum Aufbau neuer Geschäftsfelder bei IP-Voice und Cloud Computing. Weitere Stationen ihrer Karriere waren unter anderem Unternehmen wie Avis, McKinsey oder Procter & Gamble.

"Unsere Vertriebspartner sind zentraler Bestandteil unserer Wachstumsstrategie im Firmenkundengeschäft und ermöglichen uns weitere Zugänge zum Kunden", so Steffen Zehrer. "Daher freue ich mich sehr, dass wir mit Elisabeth Schloten eine international erfahrene Telekommunikationsmanagerin aus unserem Hause gewinnen konnten, die unseren Multi-Channel-Ansatz vorantreibt. Insbesondere das Interaktionsmodell mit dem Direktvertrieb und der Aufbau neuer Partnerschaften spielen dabei eine entscheidende Rolle."

Hardy Köhler wird neuer Channel-Chef EMEA&I bei Nvidia

Vom US-Software-Hersteller Adobe geht es für den Vertriebsspezialisten nun zum US-Grafikspezialisten Nvidia. Wie er auf seinen Profilen bei LinkedIn und Xing veröffentlicht hat, ist Hardy Köhler seit März als Head of Channels EMEA & India bei Nvidia.

Channel-Profi Köhler kann bereits über 25 Jahre Erfahrung in der IT-Branche nachweisen. Vor seinen über sieben Jahren bei Adobe, wo er zuletzt als Senior Director die Verkäufe der SMB-Klientel in der EMEA-Region verantwortete, war Hardy Köhler mehr als 13 Jahre bei IBM tätig, zuletzt als Director SMB Sales Territory NordWest.

Als weitere Stationen seiner Laufbahn sind RR Donnelley Global Software Services, Symantec Deutschland und SPA Software angegeben. Die Ausbildung zum System Analyst machte Köhler in Biloxi, Mississippi.