Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.03.2014 - 

Hersteller, Systemhäuser, Dienstleister

Personalmeldungen der KW 13/2014

Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Personelle Veränderungen meldeten QSC, Projectplace, Yapital, Godesys, EMC, G Data, Globalsign, Mindjet und Kyocera.

QSC und Projectplace

Stefan Freyer verlässt QSC

Foto: QSC

Gerade mal ein halbes Jahr war Stefan Freyer Vorstand für den Betrieb, das ITK-Lösungsgeschäft sowie die IT-Beratung der QSC AG. Der 47jährige verlässt den Vorstand der QSC AG auf eigenen Wunsch zum 31. März 2014, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu widmen, teilt das Unternehmen mit. Stefan Freyer war seit 1997 bei der Info AG, seit 2007 verantwortlicher Vorstand. Nach der Übernahme durch QSC wurde Freyer im September 2013 in den QSC Vorstand berufen. Seine Aufgaben werden von den Vorständen Jürgen Hermann und Henning Reinecke kommissarisch übernommen.

"Mit seiner langjährigen Erfahrung und ausgewiesenen Kompetenz insbesondere für den technischen Betrieb individueller IT-Lösungen für Großkunden hat Stefan Freyer den Integrationsprozess von IT- und TK-Dienstleistungen entscheidend mitgestaltet. Dafür danke ich ihm ganz ausdrücklich", erklärt Dr. Bernd Schlobohm, Gründer und Vorsitzender des Aufsichtsrats der QSC AG.

Personalkarussell bei Projectplace

Die langjährigen Mitarbeiter Olle Dahlström und Per Wising leiten ab sofort gemeinsam das Ressort Forschung und Entwicklung der schwedischen Projectplace AB. Sie sind für das 40-köpfige Team aus Entwicklern und Softwaredesignern in Stockholm und Bangalore verantwortlich. Die Schweden wollen mit der Personalveränderung ihr Ziel - weltweit eine Million User - bis Ende des Jahres erreichen.

Foto: Projectplace

Olle Dahlström ist bereits seit 2001 für den Hersteller von Project-Collaboration-Lösungen aktiv, zuletzt als Leiter der Projectplace Software-Entwicklung in Indien. "Es macht Spaß, mit einem Team erfolgreicher Entwickler und Designer zusammenzuarbeiten und ein Produkt zu gestalten, das den Menschen hilft, einfacher ihre Projektziele zu erreichen."

Foto: Projectplace

Per Wising, der vor seiner Zeit bei Projectplace verschiedene Positionen an der Stockholmer Universität innehatte, war in den letzten drei Jahren verantwortlicher Product Owner. "Wir haben ein wirklich starkes Produkt am Start, ambitionierte Visionen und ein erfahrenes Team", sagt Wising. "Ich kann mir nichts Spannenderes vorstellen als die Möglichkeit, ein Tool zu gestalten, das die Anwender nachhaltig unterstützt, ihre Projekte zum Erfolg zu führen."

Foto: Projectplace

Aufgestiegen ist Viktoria Svedebäck. Sie kam 2013 als Verkaufsleiterin für Schweden zu Projectplace und verantwortet jetzt als internationale Sales-Leiterin den weltweiten Vertrieb der webbasierten Collaboration-Lösung. Vor ihrem Einstieg war Svedebäck in verschiedenen IT-Unternehmen im Sales-Bereich tätig - zuletzt als Country Manager Schweden bei VMware. "Projectplace ist ein echter Cloud Pionier und hat als solcher die Art, wie Menschen heute arbeiten nachhaltig beeinflusst. Es ist ein wirklich inspirierendes Unternehmen und dieses Jahr fokussieren wir uns auf die Fortsetzung unseres Wachstums und die Erarbeitung zusätzlicher Mehrwerte für unsere Kunden", sagt die neue Verkaufsleiterin.