Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.11.2015 - 

Kienbaum, Accenture, Pelikan, Comparex, Comstor, EMC, E-Spirit, MTI

Personalmeldungen der KW 47/2015

Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Die neuesten Meldungen über personelle Veränderungen aus der Informations- und Kommunikationstechnologie erreichten uns in der letzten Woche von Kienbaum, Accenture, Pelikan Hardcopy, Comparex, Comstor, EMC, E-Spirit und MTI Technology.

Kienbaum und Accenture

Kienbaum gewinnt Susanne Doenitz als neue Country Managerin Russland

Foto: Kienbaum

Susanne Doenitz leitet ab sofort das Moskauer Kienbaum-Büro. Doenitz soll vor allem ihre umfangreiche Erfahrung im Executive Search für ihren neuen Arbeitgeber einbringen. Insgesamt verfügt die 53-jährige über mehr als 20 Jahre Managementerfahrung.

Die promovierte Japanologin war zuvor Managing Partner bei der Unternehmensberatung Alexander Hughes CIS und dort maßgeblich am Ausbau des Russland-Geschäfts beteiligt. Nach ihrem Studium der Orientalistik in Moskau und mehreren Stationen in der Medienbranche hat Doenitz ihre Berater-Karriere als Senior Consultant bei Amrop Hever Russia gestartet. Durch ihre langjährige Tätigkeit sowohl in deutschen als auch in russischen Unternehmen, verfügt sie über ein großes Netzwerk an Kontakten in Russland und der GUS.

"Mit Susanne Doenitz konnten wir eine Allrounderin mit exzellenten Führungsqualitäten gewinnen. Ihr großes Netzwerk, ihr internationaler Background und ihr Know-how im Auf- und Ausbau neuer Geschäftsfelder in Russland und der GUS machen sie zu einer Idealbesetzung für die Leitung unseres Moskauer Standorts", sagt Jochen Kienbaum, Vorsitzender der Geschäftsführung von Kienbaum Consultants International.

Tobias Ortwein wechselt von PAC zu Accenture

Foto: Accenture

Der 45-jährige Tobias Ortwein wechselt als Principal Director Business & Technology Innovation zum Managementberatungs-, Technologie- und Outsourcing-Dienstleister Accenture. In der neu geschaffenen Position soll Ortwein in den jeweiligen Teams Strategien und Roadmaps für SAP-Landschaften erarbeiten. Tobias Ortwein arbeitet im Büro München und berichtet an Frank Mang, Geschäftsführer Technologie bei Accenture.

Tobias Ortwein war zuvor über dreizehn Jahre bei PAC, wo er zuletzt als Partner auf globaler Ebene zuständig für Research- und Beratungsaktivitäten im Bereich Business Application Software und den zugehörigen Services war. Zudem fungierte er dort als Head of Consulting und globaler Leadanalyst für SAP. Von 2008 bis 2012 war er Senior Vice President mit Fokus auf den weltweiten Markt für Projektgeschäft und leitete PACs SAP Services Research. Von 2006 bis 2008 verantwortete Ortwein als Geschäftsführer von PAC Deutschland die Aktivitäten in der DACH-Region. Zuvor war als Senior Consultant tätig. Weitere Stationen waren Amadeus IT Consulting und Unilog.

"SAP baut ihr Produktportfolio stark um", sagt Frank Mang, Geschäftsführer Technologie bei Accenture. "Das bewirkt einen Beratungsbedarf bei Kunden, die wissen wollen, wie sie auf diese Änderungen reagieren sollen, was der Mehrwert der Veränderungen ist und wie sie diese umsetzen. Tobias Ortwein wird unsere Beratungsteams verstärken, die diesen Wandel gemeinsamen mit unseren Kunden gestalten."

"In meiner Tätigkeit als Lead Analyst für SAP bei PAC und globaler Practice Leader für das Thema 'Business Application Software & Services' hatte ich die Möglichkeit, Accenture über zehn Jahre zu beobachten und zu analysieren. Besonders hervorstechend war dabei die Fähigkeit von Accenture, kontinuierlich technologische Innovationen sehr frühzeitig zu erkennen und im Rahmen von Transformationsprojekten Nutzen für den Kunden zu generieren. Die Stringenz mit der Accenture diese Mission lebt, ist für mich einzigartig in der Branche", erklärt Tobias Ortwein.