Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.12.2013 - 

Tk-Anbieter, Systemhäuser und Distributoren

Personalmeldungen der KW 48/2013

Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
ACP, DataCore, Wave Systems, PR von Harsdorf, Telefonica und Also vermelden personelle Neuigkeiten.

ACP und Datacore

Thomas Pött von ACP ist "Microsoft MVP"

Foto: ACP

Managing Consultant Thomas Pött wurde von Microsoft mit dem Award "Microsoft Most Valuable Professional" (MVP) in der Kategorie Lync ausgezeichnet. Nach 2012 erhielt IT-Experte Pött auch für 2013 diesen begehrten Titel, der jährlich an ungefähr 50 Personen weltweit verliehen wird. Microsoft MVPs sind eine Expertengruppe, die sich technologisch engagieren und sich für die Community einsetzen.

"Es ist eine tolle Auszeichnung und wir möchten Thomas Pött für diese hervorragende Leistung herzlich gratulieren. Mit ihm haben wir einen hochkarätigen Experten im Bereich Microsoft Lync, der schnell, zielgerichtet und mit größter Kompetenz zahlreiche Kundenprojekte zum Erfolg gebracht hat", erklärt Peter Zach, Vorstand bei ACP IT Solutions AG in Kolbermoor. "Lync stößt im Markt und bei unseren Kunden auf großes Interesse. Die Möglichkeit, mit Lync die gesamte Telefonie, das heißt Telefon, SMS, E-Mail, Video-Konferenzen oder Messaging über das Internet zu steuern und so komplette Telefonanlagen abzulösen, birgt enorme Kostenvorteile", hält Thomas Pött fest.

Thurnhofer und Portelli verstärken Datacore Marketing

Foto: Datacore

Robert Thurnhofer ist ab sofort als Marketing Manager Central Europe für Datacores Lead-, Brand- und Marketingaktivitäten in Zentraleuropa verantwortlich. Er war 11 Jahre bei CA Computer Associates und verantwortete dort unter anderem als Director Marketing Storage Management Produktpositionierung und Markenentwicklung in EMEA sowie das Channel-, Partner- und Business Development in DACH. Als Marketing Director fungierte der 51jährige auch als Ansprechpartner für Presse und Analysten. Danach gründete Thurnhofer das Beratungsunternehmen Finalconcept und setzte dort seine Kenntnisse im B2B-Marketing ein. Als Berater bei Demandgen erweiterte er seine Kompetenzen um Lead Management und Marketingautomation.

Michel Portelli leitet bei Datacore als Sales & Marketing Programs Manager EMEA die Entwicklung und Umsetzung europaweiter Vertriebs- und Marketingkonzepte zur Absatzförderung. Der 42jährige Portelli verfügt über annähernd 20 Jahre Berufserfahrung in der IT-Branche und hat als Schwerpunktthemen Cloud, Virtualisierung und Automation. Portelli kommt von HP und war dort in unterschiedlichen Sales- und Marketingpositionen, zuletzt als Channel Sales Manager für den Produktbereich Server, Storage & Networking. HP zeichnete ihn 2008 mit dem "Top Talent Management Award" aus. Seine Karriere begann der gebürtige Malteser als Systems Engineer und stellvertretender Leiter der Engineering-Abteilung bei Megabyte.

"Wir wollen die hervorragenden Voraussetzungen nutzen und den Standard bei Software-Defined Storage setzen. Michel Portelli und Robert Thurnhofer sind erfahrene Fachleute, die uns ab sofort dabei unterstützen, DataCore vom bisherigen Erfolgsweg auf eine noch breitere Siegerstraße zu führen", sagt Christian Hagen, Vice President EMEA bei DataCore Software.

Inhalt dieses Artikels