Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.10.2002 - 

Kritik an Serviceangeboten für Mitarbeiter

Personalportale zu wenig genutzt

MÜNCHEN (CW) - Lediglich 27 Prozent aller Personalverantwortlichen sind mit den Internet-Aktivitäten ihres Unternehmens im Human-Resources-Bereich zufrieden. Auch das Serviceangebot für Mitarbeiter lässt in vielen Firmen zu wünschen übrig.

Von den 124 Personalverantwortlichen, die online von dem Softwarehersteller Peoplesoft und dem Marktforschungsunternehmen Smart Research befragt wurden, äußerten sich nicht einmal ein Drittel positiv über ihre Personalportale. Die Hälfte der Teilnehmer sehen zwar Teilerfolge, jedoch keine umfassende Nutzung. So arbeiten zwar 63 Prozent der Firmen mit einer Online-Bewerbersoftware. Über eine einheitliche Datenbank der Kandidaten verfügen jedoch nur 37 Prozent. Jeder vierte Personaler gab an, dass sich sein Unternehmen mit dem Internet-Einsatz für Personalarbeit sehr zurückhalte.

Vor allem bei den Serviceangeboten für Mitarbeiter fehlten die finanziellen Mittel. Lediglich 43 Prozent der Befragten erhielten ein entsprechendes Budget. Ferner können nur 19 Prozent der Mitarbeiter aus den befragten Firmen ihre Stammdaten selbständig ändern. Fazit: 91 Prozent der Personalverantwortlichen wünschen sich erstmals oder weiterhin Geld für Management-Portale.