Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.07.1981 - 

Wechsel im Direktvertrieb in Nordamerika:

Pertec-DV über Sperry Univac

NÜRNBERG/HANNOVER (nw) - Pertec-Geräte sollen künftig in den USA und Kanada von Sperry Univac, dem Computer-Unternehmensbereich der Sperry Corp., vertrieben werden. Einen "Letter of Intent" dieses Inhalts haben die Pertec Computer Corp., Los Angeles - ein Unternehmen der zu VW gehörenden Triumph-Adler Gruppe, Nürnberg, und Sperry Univac, New York, unterzeichnet.

Entsprechend der Absichtserklärung will Sperry Univac nach Angaben des Nürnberger Computer- und Büromaschinenherstellers ab 1. September diesen Jahres den Pertec-Direktvertriebsbereich für EDV-Datenerfassungs- und Datensammelsysteme in den USA und in Kanada übernehmen. Von der Regelung betroffen seien 1300 Systeme bei rund 800 Anwendern. Außerhalb der USA und Kanada installierte Gerate würden von der Vereinbarung nicht erfaßt.

Durch die Übernahme vergrößert sich laut Sperry Univac Präsident Joseph J. Kroger, das Produktspektrum seiner Gesellschaft. Zudem zeige sie die Bedeutung, die Sperry dem Markt für Datenerfassungsgeräte und Distributed Processing beimesse.

Der vorgesehene Verkauf wird laut VWD von Ryal Poppa, Chairman, President und Chief Executive Officer der Pertec Corp. mit den hohen Zinssätzen in den USA begründet. Die Gesellschaft rechne aber damit, daß der Absatz bestehender und neuer Pertec-Produkte in diesen Jahr das Ergebnis von 1980 auch ohne die Einnahmen aus der Transaktion mit Sperry erreichen werde.